Top 10: Die populärsten Manager Österreichs

Platz 10: Erich Foglar (ÖGB)

Das Linzer Meinungsforschungsinstitut Spectra hat die populärsten Wirtschaftspersönlichkeiten Österreichs ermittelt und erstmals ein Vertrauensranking erstellt.

Der Gewerkschafter Erich Foglar eröffnet das Ranking.(c) APA (Georg Hochmuth)

Platz 9: Andreas Treichl (Erste Bank

Er ist der mit Abstand beliebteste Banker Österreichs. Dazu haben wohl auch seine Attacken gegen die Politik beigetragen. Er bezeichnete die Politiker als "zu blöd und zu feig". Er erntete dafür viel Zustimmung.(c) APA (Robert Jäger)

Platz 8: Hans Peter Haselsteiner (Strabag)

Auch Strabag-Chef Hans Peter Haselsteiner übte erst vor kurzem heftige Kritik an der Politik. Er forderte die Bundesländer auf, ihre Finanzhoheit abzugeben. Ihm komme"die Galle hoch, wenn es von Landeshauptleuten heißt, die Budgethochheit der Länder darf nicht gefährdet werden, die Strukturen seien aber schlicht überfordert".(c) APA (Hans Klaus Techt)

Platz 7: Herbert Tumpel (Arbeiterkammer)

Dass Herbert Tumpel gewisse Sympathiewerte hat, lässt sich schon allein durch seine Funktion erklären.(c) APA (Helmut Fohringer)

Platz 6: Brigitte Ederer (Siemens)

Der österreichische Deutschland-Export Brigitte Ederer wurde in der Heimat nicht vergessen. Die Siemens-Managerin ist die populärste Frau in dem Ranking.(c) APA (Hans Klaus Techt)

Platz 5: Christian Kern (ÖBB)

Normalerweise ist es einer der undankbarsten Jobs in Österreich, ÖBB-Chef zu sein. Doch Christian Kern hat die Öffentlichkeit schnell für sich gewonnen.(c) APA (Roland Schlager)

Platz4: Wolfgang Eder (voestalpine)

Er ist in der Öffentlichkeit nicht so präsent wie die neun anderen Vertreter des Rankings, umso beachtlicher ist sein Top-5-Platz.(c) APA (Robert Jäger)

Platz 3: Christoph Leitl (Wirtschaftskammer)

"Geht's der Wirtschaft gut, geht's uns allen gut". Wer verbindet den Wirtschaftskammer-Chef Christoph Leitl nicht mit diesem Spruch. Sein Hang zu klaren Worten macht ihn populär.(c) AP (Hans Punz)

Platz 2: Hannes Androsch (Industrieller)

Der ehemalige Finanzminister und Industrielle Hannes Androsch erfreut sich weiterhin außerordentlicher Beliebtheit. Auch er nimmt sich kein Blatt vor den Mund, wenn es um die Lage im Land geht. Das fördert offenbar Vertrauen.(c) APA (Hans Klaus Techt)

Platz 1: Dietrich Mateschitz (Red Bull

Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz ist die mit Abstand populärste Wirtschaftspersönlichkeit in Österreich. "Didi Mateschitz agiert sehr geschickt immer im Hintergrund. Der Großteil der Österreicher weiß aber, dass er für spektakuläre Aktionen wie Felix Baumgartners Stratos-Sprung steht", sagt Spectra-Chef Peter Bruckmüller.(c) Gepa (Irmgard Dämpfer)

Leider nein: Alexander Wrabetz

Viele Chefs großer Unternehmen schaffen es nicht in die Spitzengruppe, weil ihr Bekanntheitsgrad in der breiten Öffentlichkeit sehr gering sei, sagt Bruckmüller.

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz nutzt sein höherer Bekanntheitsgrad von 47 Prozent nichts - nur 17 Prozent haben von ihm eine gute Meinung, 36 Prozent eine schlechte.(c) Die Presse (Clemens Fabry)
Kommentar zu Artikel:

Top 10: Die populärsten Manager Österreichs

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.