OeNB verhalten optimistisch

Laut Nationalbank ist die wirtschaftliche Talsohle erreicht, es bestehe Hoffnung auf eine dauerhafte, aber sanfte Erholung.

OeSTERREICHISCHE NATIONALBANK
Schließen
OeSTERREICHISCHE NATIONALBANK
OeSTERREICHISCHE NATIONALBANK – APA/ROLAND SCHLAGER

Wien/Ag./Red. Für das erste Quartal 2013 rechnet die Oesterreichische Nationalbank mit einer moderaten Verbesserung der Export- und Investitionsdynamik. Dagegen sollte sich der private Konsum weiterhin nur verhalten entwickeln. Die Zahl der Arbeitslosen dürfte Monaten weiter steigen.

Die relativ kräftige Zunahme im tendenziell schlechter bezahlten Dienstleistungssektor und die stärkere Zunahme der Ausländerbeschäftigung bei gleichzeitigem Rückgang der Inländerbeschäftigung lässt laut OeNB eine schwache Entwicklung der Erwerbseinkommen erwarten. Die Unternehmen schätzten die zukünftige Beschäftigungslage zusehends ungünstiger ein.

Trotzdem: Für die heimische Wirtschaft sollte das Schlimmste vorbei sein, so die OeNB. Die Wirtschaft in Österreich dürfte zu Jahresbeginn die Talsohle durchschritten haben und im ersten Quartal 2013 wieder um 0,2 Prozent wachsen, so das Ergebnis des aktuellen OeNB-Konjunkturindikators.

Für das vierte Quartal 2012 hat die OeNB einen Rückgang für das reale Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 0,1 Prozent errechnet. Im Gesamtjahr 2012 ergab sich somit ein Wirtschaftswachstum von 0,6 Prozent. Das ist deutlich weniger als 2011 oder 2010, als noch Wachstumsraten von 2,7 bzw. 2,2 Prozent erreicht werden konnten.

Auch die Aussichten für die Weltwirtschaft haben sich laut OeNB zuletzt etwas verbessert. Indikatoren wie der globale Einkaufsmanagerindex liegen sowohl für die Schwellenländer als auch für die USA wieder über der Wachstumsschwelle und deuten auf eine regional breit gestreute Expansion hin. Zudem habe sich die Lage auf den Finanzmärkten weiter beruhigt. Für die US-Konjunktur stelle der enorme Schuldenberg aber nach wie vor einen Risikofaktor dar.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.01.2013)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

OeNB verhalten optimistisch

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen