Artikel versenden

Constantia: Es war einmal eine kleine, feine Bank

Vier Jahre nach dem Zusammenbruch der Constantia Privatbank findet der erste Prozess in dem Megawirtschaftskrimi statt. Warum konnte das nobelste Geldinstitut des Landes so jäh in den Abgrund stürzen?





Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.mustermann@diepresse.com). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.



Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox.

Umfrage

  • Sind Sie für eine Obergrenze für Barzahlungen?
  • Ja, es verhindert Kriminalität
  • Nein, es ist eine Einschränkung meiner wirtschaftlichen Freiheit
  • Weiß nicht
JobNavi3
  • Jobsuche




    >> zur Detailsuche

Mehr Jobs auf Karriere.DiePresse.com »

AnmeldenAnmelden