dayli-Betriebsrat verlässt aus Protest Gewerkschaft

08.02.2013 | 15:49 |   (DiePresse.com)

Die Gewerkschaft hat die Handelskette wegen einer Sonntagsöffnung angezeigt. Die GPA droht mit weiteren Maßnahmen.

Drucken Versenden
 
A A A
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Die Anzeigen der Gewerkschaft gegen die Handelskette dayli (vormals Schlecker) wegen der Sonntagsöffnung von zwei Filialen schlägt auch hohe Wellen bei den Beschäftigten (>>>mehr dazu): Der gesamte dayli-Betriebsrat sei aus Protest gegen die Anzeigen am 6. Februar aus der Gewerkschaft ausgetreten, sagte dayli-Betriebsratsvorsitzende Eszter Udvardy zur APA. Keine Mitarbeiter würden zur Arbeit am Sonntag gezwungen. "Wir sind heilfroh, dass wir übernommen wurden", betonte Udvardy.

Mehr zum Thema:

Die GPA habe dem Betriebsrat in den vergangenen Jahren "sehr geholfen", deswegen sei der Austritt aus der Gewerkschaft für sie "eine schwere Sache" gewesen. Einen Wiedereintritt in die Gewerkschaft wollten Udvardy und ihre zwei Stellvertreterinnen nicht ausschließen. Die Auffassungsunterschiede zwischen GPA und dayli seien derzeit aber zu groß.

GPA: "Thema nicht öffentlich abhandeln"

Die Gewerkschaft werde "das Thema nicht öffentlich abhandeln", erklärte GPA-Vizegeschäftsführer Karl Proyer auf APA-Anfrage. Der Betrieb eines Bistros am Sonntag sei in den dayli-Filialen möglich, aber nicht der Verkauf von Drogerieartikeln. Ein von dayli vorgebrachtes Gutachten zur Sonntagsöffnung ist für Proyer nichtig: "Wenn man bei Rot über die Ampel geht, hilft mir ein Rechtsgutachten nichts." Die Gewerkschaft werde weitere Maßnahmen gegen die Sonntagsöffnung bei dayli ergreifen.

(APA)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

55 Kommentare
 
12
geris
09.02.2013 20:03
9

die mitarbeiter wurden nicht gefragt !


Antworten nixda
10.02.2013 07:12
24

Re: die mitarbeiter wurden nicht gefragt !

das würde mich auch sehr wundern die dewiese ist ...friss oder stirb...

Antworten Noiram
09.02.2013 22:16
25

Re: die mitarbeiter wurden nicht gefragt !

Kann ich mir gut vorstellen.

El Barato
09.02.2013 10:49
8

Ha ha

Und ich zeige jetzt den Gewerkschafter an, der Dayli angezeigt hat, weil damit er feststellen konnte, dass Dayli am Sonntag offen hat, musste er ja - horribile dictu - am Sonntag arbeiten!

Wenn schon verlogen, dann richtig! Jehova, Jehova!

El Barato
09.02.2013 10:49
3

Ha ha

Und ich zeige jetzt den Gewerkschafter an, der Dayli angezeigt hat, weil damit er feststellen konnte, dass Dayli am Sonntag offen hat, musste er ja - horribile dictu - am Sonntag arbeiten!

Wenn schon verlogen, dann richtig! Jehova, Jehova!

Oberhuber
09.02.2013 10:21
14

Die Gewerkschaft werde "das Thema nicht öffentlich abhandeln"

Na ja wollen halt ein bischen die Muskeln spielen lassen. Gut zu wissen, dass es noch Betriebsräte gibt denen das eigene Unternehmen wichtiger ist als die Gewerkschaft.

liberaler
09.02.2013 10:19
13

...sehr gut...

ein wichtiger Punkt der freien Marktwirtschaft ist eine funktionierende und unabhängige Mitarbeitervertretung.

Die Befreiung der Mitarbeitervertreungen von den korrupten Gewerkschaften ist ein erster Schritt.

Twister
09.02.2013 10:04
6

Liebe GPA

Dann bitte den Spar und so gut wie jede Tankstelle Anzeigen, den dort bekomme ich Sonntags ebenfalls Drogerieartikel!

Noiram
09.02.2013 09:33
26

Freiwillig Sonntag arbeiten?

Klar sind die Angestellten froh, dass sie übernommen wurden. Aber es war auch nicht dir Rede von Verkauf diverser Lebensmittel und das auch am Sonntag nun arbeiten müssen. Freiwillig denke ich mal eher weniger. Der Betriebsrat steht scheinbar auch nur hinter der Geschäftsführung. Es meist Frauen die da arbeiten und diese sollen auch noch universal flexibel sein. Was soll auch eine Mutter am Sonntag zu Hause, da wird sie doch nur von der Familie genervt. Glaube mal eher das die Angestellten zur Gewerkschaft stehen, wenn schon der Betriebsrat nicht zu ihnen steht.

Antworten liberaler
09.02.2013 10:21
9

Re: Freiwillig Sonntag arbeiten?

...Sie sind wohl auch so ein ewiggestriger Anhänger der Gewerkschaften (Arbeitsfront)...

Antworten Antworten Noiram
09.02.2013 22:12
20

Re: Re: Freiwillig Sonntag arbeiten?

Bin kein Mitglied der Gewerkschaft, habe trotzdem meine Meinung dazu. Es wäre interessant zu wissen ob jemand von diesem Betriebsrat eine ganz normale Verkäuferin ist oder sich auch in der Führungsebene rumtummelt. Wenn ich mich entscheide Taxifahrer zu werden, dann weiß ich das ich Sonntags auch arbeite. Aber hier wurde es den Mitarbeitern über geholfen und sicher nicht gefragt!!!

Antworten Antworten nixda
09.02.2013 17:07
21

Re: Re: Freiwillig Sonntag arbeiten?

sie dürfen sich gerne bei dayli für sonntagsarbeit bewerben da sie so scharf drauf sind viele kinder werden es ihnen danken denn die können dann am sonntag was mit ihren eltern unternehmen

Antworten Antworten Antworten Noiram
09.02.2013 21:57
20

Re: Re: Re: Freiwillig Sonntag arbeiten?

nixda, den Zynismus wohl nicht verstanden?Ich bin sicher nicht scharf drauf am Sonntag zu arbeiten, meine Familie hat da sicher Priorität.

Antworten Antworten Antworten Antworten nixda
10.02.2013 07:21
0

Re: Re: Re: Re: Freiwillig Sonntag arbeiten?

sorra noiram dein zynismus is super die ansage war für liberaler gedacht der so gerne sonntags arbeiten will...

Antworten Antworten 15115
09.02.2013 10:53
14

Re: Re: Freiwillig Sonntag arbeiten?

Und Sie vertreten hier den Manchesterliberalismus als selbsternannter Retter des freien Unternehmertums und des Shopping-Freizeitverbringers? Bitte die Kirche im Dorf lassen, der Beitrag von Noiram hatte Inhalt. Dies kann man von Ihrem Kommentar nicht behaupten.

harei
09.02.2013 07:29
9

Viele arbeiten am Sonntag

nur die Günstlinge der Gewerkschaft arbeiten gar nix.
Firma GPA und Ruh, Vormittags geschlossen, Nachmittags zu !

Antworten liberaler
09.02.2013 10:23
5

Re: Viele arbeiten am Sonntag

Gewerkschaften sind ein Symptom der Sozialdemokratisierung unserer Gesellschaft, das beseitigt werden muss.

Antworten Antworten Aurel2
09.02.2013 12:26
17

Re: Re: Viele arbeiten am Sonntag

Beseitigtwerdenmuss ist aber gar nicht liberal

Solangs Mitglieder haben, sinds da.

Antworten Antworten Antworten liberaler
10.02.2013 09:49
1

Re: Re: Re: Viele arbeiten am Sonntag

liberal im Sinn von libertär.

trebor2010
09.02.2013 05:05
11

die Gewerkschaft

vernichtet Arbeitsplätze .....

franz7
09.02.2013 03:45
8

Gewrkschaften

Wie man sieht handeln die Gewerkschaften gegen die Arbeiter,Angestellten,I'm Fall Dayli,daher eine Abschaffung der Gewerkschafts-Schmarotzer-Funktionaere.Es reicht ja Al's Standesvertretung die Arbeiterkammer,wieso ein zweiter Schmarotzer-Verein-Gewerkschaft?

Antworten geris
09.02.2013 20:08
5

Re: Gewrkschaften

die mitarbeiter wurden nicht gefragt !!!

Antworten Aurel2
09.02.2013 12:54
0

Re: Gewrkschaften

Da scheint es ein Hormon zu geben, das Menschen zu Gewerkschaftern macht. Es gibt viele andere Hormone.

nixda
08.02.2013 22:12
23

....

daylis werden ins kalte wasser geschmießen....

Antworten kannbis3zählen
11.02.2013 16:52
1

Re: ....

für die daylis wäre sicher viel besser gewesen, wenn sie ihre jobs verloren hätten...wie es überhaupt für alle geknechteten arbeitnehmer viel besser wäre, wenn sie ihre jobs verlieren! sie können dann ja bei der gewerkschaft arbeiten.

nixda
08.02.2013 21:12
25

....

bin mir ziemlich sicher das keiner gefragt wird ob er sonntag arbeiten will oder nicht..aber ich finde es nicht richtig das einige sagen auch ärzte kellner ect. müssen sonntags arbeiten...die wussten ja was auf sie zu kommt daylis werder

 
12

Umfrage

  • Sind Sie für eine Obergrenze für Barzahlungen?
  • Ja, es verhindert Kriminalität
  • Nein, es ist eine Einschränkung meiner wirtschaftlichen Freiheit
  • Weiß nicht
AnmeldenAnmelden