Telekom-Prozess: Worum es geht


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Bild 1 von 7



Im ersten Telekom-Prozess stehen wegen Untreue fünf Angeklagte vor Gericht. 25 bis 40 Millionen Euro sollen in den Jahren 2000 bis 2010 von der Telekom Austria an Politiker und Parteien geflossen sein. Im aktuellen Prozess geht es um die mutmaßliche Manipulation des Kurses der Telekom-Aktie im Februar 2004.

Mehr Bildergalerien

Gagenkaiser
Die Top-Verdiener unter den ATX-Bossen
Bild: APADiTech
Mit wem der IT-Händler sein Schicksal teilt
Von Lidl bis Microsoft
Österreichs beste Arbeitgeber
Ausgezeichnet
Die besten Werbungen aus Österreich
Bild: (c) IMAGOReaktionen
''Dankbarer'' Kaiser, ''Judas'' Ragger
Reaktionen
''Schändlich, was die Sozialdemokratie hier macht''
Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)''Forbes''-Liste
Die superreichen Österreicher
Von Runtastic bis Alpla
WKÖ vergibt ''Wirtschafts-Oscars''
Hypo-Thriller
Die Protagonisten
Schandfleck 2013
Verantwortungslose Arbeitgeber gekürt
Ausverkauf
Hypo verscherbelt Yachten und Luxuskarossen
Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)Hypo
Was man sich für 19 Mrd. Euro alles leisten könnte
Lisi
Das innovativste Solarhaus Österreichs
Hypo Alpe Adria Bank / Bild: (c) BARBARA GINDL / APA / picturedes (BARBARA GINDL)Hypo-Abwicklung
Wir hätten noch ein paar Fragen
Streik bei KBA-Mödling
''Mutter - lass uns leben!''
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
AnmeldenAnmelden