Peter Kollmann wird Finanzvorstand beim Verbund

05.03.2013 | 19:27 |   (DiePresse.com)

Der gebürtige Oberösterreicher arbeitet derzeit für Merrill Lynch in Frankfurt und war zuvor bei Lehman Brothers.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Wien/red. Peter Kollmann (50) wird mit 1. Jänner neuer Finanzvorstand des heimischen Stromkonzerns Verbund. Das beschloss der Aufsichtsrat des Unternehmens am Dienstag. Die Verträge der drei bisherigen Vorstände Wolfgang Anzengruber (Vorstandsvorsitzender), Johann Sereinig (Vize-Vorsitzender) und Günther Rabensteiner wurden wie erwartet für weitere fünf Jahre verlängert. Derzeit und bis zu Kollmanns Antritt leitet Anzengruber die Finanzagenden.

Kollmann galt als Favorit für den Posten. Der gebürtige Oberösterreicher arbeitet zurzeit bei der US-Investmentbank Merrill Lynch in Frankfurt und ist dort für Österreich zuständig. Zuvor war er zwölf Jahre bei Lehman Brothers. Kollmann war auch immer wieder bei großen Deals in Österreich involviert, etwa dem Börsengang der Telekom Austria oder dem Verkauf der AUA an die Lufthansa.s Laut Aufsichtsratspräsident Gilbert Frizberg gab es 45 Bewerber für den Mitte Jänner ausgeschriebenen Job. Sechs seien in die engere Wahl gekommen.

Baumgartner-Gabitzer scheidet aus

Damit nach mehreren Jahren wieder ein eigener Finanzverantwortlicher in den Verbund-Vorstand einziehen kann, ohne dass dieser erweitert werden muss, wechselt Noch-Vorstand Ulrike Baumgartner-Gabitzer Anfang 2014 an die Spitze der Verbund-Netztochter Austrian Power Grid (Die „Presse" berichtete exklusiv). Aus dem Verbund-Vorstand scheidet sie aber schon ende Juni aus, da sie erst nach einer mindestens sechs Monate langen „cooling off"-Periode zu Austrian Power Grid wechseln darf. Daher besteht die Verbund-Führung im zweiten Halbjahr 2013 nur aus drei Köpfen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 6. März 2013)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
1 Kommentare

Peter Kollmann neuer Verbund-Finanzvorstand....

Warum?

AnmeldenAnmelden