Großevents bringen das Geld

Kongresse und Sportveranstaltungen halfen den Austria Trend Hotels aus der Krise. Eine Übersiedlung der EU-Arzneibehörde würde ATH-Chef Berger aber mehr freuen als jede Fußball-EM.

Die dritte Piste auf dem Flughafen Wien „würde es auf jeden Fall brauchen“, sagt Andreas Berger.
Schließen
Die dritte Piste auf dem Flughafen Wien „würde es auf jeden Fall brauchen“, sagt Andreas Berger.
Die dritte Piste auf dem Flughafen Wien „würde es auf jeden Fall brauchen“, sagt Andreas Berger. – (c) Clemens Fabry

Wien. Die Gäste im Hotel Savoyen nahe dem Belvedere sind an diesem Augustwochenende durchschnittlich 1,90 Meter groß. Das freut Andreas Berger. Das Savoyen gehört zu seiner Gruppe der Austria Trend Hotels (ATH), die den Zuschlag als Partner der Beachvolleyball-WM auf der Donauinsel bekommen haben. In ihren 17 Wiener Häusern sorgen die Sportler, Trainer und Fans im sonst großveranstaltungsarmen Hochsommer eineinhalb Wochen lang für fast 20.000 zusätzliche Nächtigungen.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 557 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 05.08.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen