Grasser: Pröll zieht "klaren Trennstrich"

14.09.2010 | 13:51 |   (DiePresse.com)

Die Frage, ob die Affäre um Ex-Finanzminister Karl Heinz Grasser der ÖVP schade, lässt Finanzminister Josef Pröll unbeantwortet. Es gelte die Unschuldsvermutung und dann das Urteil.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

ÖVP-Chef Josef Pröll ist um Distanz zu dem im Visier der Justiz stehenden früheren Finanzminister Karl-Heinz Grasser bemüht. Es sei gut, dass die Justiz ohne Ansehen der Person ermittle. Er selbst ziehe einen klaren Trennstrich: "Es gilt die Unschuldsvermutung und dann das Urteil". Die Frage, ob die Affäre um Grasser der ÖVP schade, ließ Pröll unbeantwortet.

Mehr zum Thema:

Zurückhaltend äußerte sich ÖVP-Infrastruktursprecher Ferdinand Maier am Dienstag am Rande einer Pressekonferenz zu Grasser: "Die Gerichte werden das entscheiden" sagte er.

Die Justiz verdächtige Grasser der Untreue, "weil er nicht den Best- und Billigstbieter CA IB als Investmentbank, sondern die Lehman Brothers mit der Abwicklung ... beauftragte.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

16 Kommentare

Schwarz macht schlank

Pröll zieht die Notbremse. Karlheinz Grasser, Wolfgang Schüssel - nie gehört, kenne ich nicht. ÖVP - was ist das? Zugegeben, ich rede und denke relativ viel und schwarz. Aber nur, weil schwarz schlank macht.
http://gedaunknsplitta.blog.de

Es gilt die Unschuldsvermutung und dann das Urteil?

Zuerst wohl die Anklage. Wenn überhaupt :-)

Trennstrich, aber wo???

Herr Josef Pröll, ihr Trennstrich wäre gut, wenn er ernst zu nehmen wäre. Erklären Sie einmal wer die Justiz (Staatsanwälte) beeinflusst.

Nur eine kleine Gedankenhilfe:
SKYLINK - Ohne Ergebnis
AUA - Ohne Ergebnis
BUWOG - Ohne Ergebnis
VERSPEKULIERTE WOHNBAUGELDER NÖ - Ohne Ergebnis
VERSPEKULIERTE BUNDESFINANZEN - Ohne Ergebnis
VERSCHWUNDENE AMS-GELDER-VENETIA - Ohne Ergebnis
HYPO NIEDERÖSTERREICH-DESASTER - Ohne Ergebnis
KOMMUNALKREDIT( MILLIARDENSCHADEN) - Ohne Ergebnis
WAHLBETRUG BURGENLAND - Ohne Ergebnis
MEINL - Ohne Ergebnis
IMMOFINANZ/IMMOEAST - Ohne Ergebnis
GLOBEINVEST - Ohne Ergebnis
MEDICIBANK - Ohne Ergebnis
ABFANGJÄGER - Ohne Ergebnis
UNFALL DR. JÖRG HAIDER - Ohne Ergebnis
BAWAG – ELSNER – SCHLAFF – STEGER – Schwarzgeldwäsche über Südafrika
für Casino Jericho - Gerücht ohne Untersuchung

SEHR INTERESSANT!!!

http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/kordiconomy/593766/index.do?parentid=0&act=2&isanonym=null#kommentar0


Antworten Gast: Winston Smith
15.09.2010 10:33
2

Re: Trennstrich, aber wo???

Herr Lobo, In allen Punkten haben Sie recht. Diese Ereignisse sind systemimmanent. Wer traut sich wohl, gegen eine mächtige und gut vernetzte Partei und einer nahestehenden Bank vorzugehen. Keiner! Wer das auch immer versuchen mag, wird wohl einen Unfall erleiden.
Der "Unfalltod" des Dr. Jörg Haider bleibt rätselhaft. Vor allem vor dem Hintergrund, dass beim runden Tisch September 2008 kurz vor der Wahl, Dr. Haider auf die verspekulierten Wohnbaugelder NÖ aufmerksam machte. Verantwortlich für die Spekulationen war laut Dr. Haider, Ernest Gabmann, der jetzt im Skylink werkt.
Dr. Molterer antwortete ihm in der Sendung darauf: Sowas dürfen sie nicht sagen.
In der Woche drauf, es stand in der "Die Presse" unterstellte Gabmann, Dr. Haider eine Art "Schizophrenie", wegen der Aussage der verspekulierten Wohnbaugelder.
Jetzt 2010, wissen wir alle das Gelder verspekuliert wurden, der RH diesen Misstand bemängelte und der LH Pröll verlautbarte, es sei ja nichts so Schlimmes passiert. Wo bleiben die Konsequenzen dieses Handelns???


Antworten Gast: Novalis
14.09.2010 18:51
1

Re: Trennstrich, aber wo???

Wenn man das noch um die blau/orangen Bereicherungen und Skandale und die ganzen Kärnter Spezialitäten ergänzt, wird es halbwegs vollständig.

---

UNFALL DR. JÖRG HAIDER - Ohne Ergebnis

Falsch. Gestorben bei Totalschaden in volltrunkenem Zustand.

Re: Re: Trennstrich, aber wo???

@Novalis. Wer nicht bereit ist zu recherchieren und sich jeden Schund aus den Parteizeitungen glaubt, zeigt auf welchem Niveau er steht! Die SPÖ zeigt es uns immer wieder, wie Volksverblödung funktioniert. Das sieht man nun auch wieder ein deinem Kommentar!

Antworten Antworten Antworten Gast: Novalis
15.09.2010 13:54
0

Re: Re: Re: Gibt's auch Argumente ...

... oder nur die üblichen Kampfposterstänkereien ???

Gast: Novalis
14.09.2010 16:31
5

Er selbst ziehe einen klaren Trennstrich

Aha.

Es war also das Christkind, das Grasser zum Finanzminister gemacht hat und ihn nach Belieben schalten und walten ließ - allen Alarmsignalen und allen Warnungen zum Trotz. Und nicht die ÖVP.

---

Das "System Grasser" war nur möglich durch das "System ÖVP".

Gast: das mädchen aus dem song
14.09.2010 16:20
6

erst schüssel - jetzt pröll -

wie war das mit dem "sinkenden schiff" ??

Es gelte die Unschuldsvermutung

der Sager des Jahrens 2009 und 2010 !

Klar wird ein Pröll sich nicht darüber auslassen, da er evtl fürchten wird müssen, die angeblich unabhängige Justizministerin nicht ganz aus derartigem Grund in die Regierung geholt zu haben !
Das in der Causa Grasser überhaupt etwas weitergeht, ist nur bevorstehenden Wahlen samt dem öffentlichen Unmut seitens der Bevölkerung zu verdanken, welche wenigstens wenn auch nur seltene Ergebnisse auf völlig gerechtfertigte Vorwürfe sehen will.

Es bleibt halt abzuwarten, ob die VP ihren einst Wunderknaben, welcher mit sicherheit so einiges wissen wird, fallen lassen wird.

Gast: Geiger HR
14.09.2010 14:57
0

Grasser = Ex-ÖVP-Finanzminister

Und davor bitte FPÖ-Minister. Um die Wahrheit auszusprechen.

Antworten Gast: walfischchen
14.09.2010 18:33
0

Re: Grasser = Ex-ÖVP-Finanzminister

zuerst fpö minister,
dann bzö minister,
dann övp minister

Gast: Wuzzi
14.09.2010 14:51
2

Grasser, Meischberger..

Schüssels Lieblings passiert 100% gar nix. Alles nur um die kleinen Leut zu beruhigen, die sich für solche A. abrackern dürfen. Die ÖVP ist immer schon das Letzte gewesen und Schüssel zusammen mit Haider eine total korrupte Mafiaregierung.

Antworten Gast: Novalis
14.09.2010 16:34
1

Re: Die ÖVP ist immer schon das Letzte gewesen.

Aus meiner Sicht hat sie erst unter Schüssel jede moralische Scham verloren und Österreich zu einem der korruptesten und bankrottesten Staaten Europas heruntergewirtschaftet.

Gast: Thomas Futzi
14.09.2010 14:22
1

Korruption

Klarer Trennstich ziehen bedeutet:
Grasser kann mit seinen korrumpierten Millionenerlöse in Saus und Braus weiterleben ...

Re: Korruption

Bei dem schönen Wetter sind ja heute die Löwelschreiber besonders aktiv. Fr.........t.

Umfrage

AnmeldenAnmelden