Bild: Die Presse - Clemens Fabry
18.07.2017

"Uns geht der Nachwuchs aus": Deutsche Firmen finden keine Lehrlinge

Jeder dritte deutsche Betrieb kann seine Lehrstellen nicht füllen. Immer mehr Firmen bemühen sich laut einer Umfrage um Studienabbrecher, die umsatteln wollen.

Bild: APA/dpa/Carsten Rehder
18.07.2017

Der Schwarm zahlt: Crowdinvesting brachte 19 Millionen Euro

Österreichs Crowdfunding-Plattformen finanzierten im ersten Halbjahr 56 Projekte. Das Finanzierungsvolumen stieg um 60 Prozent auf 19,2 Millionen Euro.

Bild:  AFP (PASCAL PAVANI)
18.07.2017

Im Zwergstaat Andorra ist Steuerflucht jetzt eine Straftat

Der in den Pyrenäen zwischen Spanien und Frankreich gelegene 80.000-Einwohner-Staat Andorra verfolgt eine Politik der Öffnung und Transparenz - und hat als Steueroase ausgedient.

Woher kommt das Geld der Deutschen Bank? Die EZB will der Sache nachgehen. / Bild: (c) REUTERS (RALPH ORLOWSKI)
17.07.2017

Deutsche Bank: EZB prüft Bank-Aktionäre

Die EZB-Bankenaufsicht plant die Prüfung von zwei Großaktionären aus China und Katar, die je knapp zehn Prozent halten.

Themenbild: Digitalisierung/ Roboter / Bild: (c) imago/Tom Maelsa
17.07.2017

OECD: Österreich hinkt digital nach

Die OECD lobt die wirtschaftliche Lage im Land, aber bei der digitalen Revolution droht Österreich zurückzufallen. Außerdem fehle es weiter an Fachkräften – trotz starker Zuwanderung.

Themenbild: Lebensmittel / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
17.07.2017

Inflation: Lebensmittelpreise und Mieten stiegen deutlich

Der Warenkorb für den täglichen Einkauf kostete heuer im Juni um fast vier Prozent mehr als vor einem Jahr, die Wohnungsmieten stiegen sogar noch stärker. Ebenfalls teurer wurde der Urlaub im Ausland. Insgesamt stiegen die Verbraucherpreise aber nur moderat.

17.07.2017

Bank Austria erwartet mehr Wachstum

Die Prognose für 2017 wurde auf 2,3 Prozent angehoben.

Themenbild: Export / Bild: (c) imago/blickwinkel (imago stock&people)
17.07.2017

Außenhandel: Das Geld bleibt bei den Nachbarn

Die Bundesländer kaufen gern vor der Haustür ein. Die Verkäufe halten aber nicht mit.

Lada Montage / Bild: (c) Bloomberg (Andrey Rudakov)
17.07.2017

Russland: Lada-Hersteller baut 8000 Jobs ab

Die Absatzkrise hält auch den lokalen Marktführer im Autobereich weiterhin in Griff. Mehrere Tausend Jobs sollen daher nun abgebaut werden, ob dabei Mitarbeiter auch gekündigt werden, ist allerdings noch unklar.

Die Arbeiter wollen 100 Euro mehr Lohn / Bild: AFP (ALEXA STANKOVIC)
17.07.2017

In Serbien schrillen die Alarmglocken wegen Streik in Fiat-Autofabrik

Die streikenden Mitarbeiter der serbischen Fiat-Chrysler-Tochter fordern eine Lohnerhöhung um 100 Euro. Es wird spekuliert, Fiat könnte die Produktion nach Polen verlagern.

Hier eine Filiale der Deutschen Bank in Frankfurt.  / Bild: (c) REUTERS (KAI PFAFFENBACH)
17.07.2017

Deutsche Bank: EZB will Großaktionäre aus Katar und China überprüfen

Die Herrscherfamilie von Katar und ein chinesisches Unternehmen sind Großaktionäre der Deutsche Bank. Die EZB-Aufsicht will den Einfluß dieser Aktionäre überprüfen.

Themenbild: Abgase/ Diesel / Bild: (c) APA/dpa/Julian Stratenschulte (Julian Stratenschulte)
16.07.2017

Dieselskandal: Brüssel und Berlin im Clinch

Die EU-Kommission kritisiert das Krisenmanagement Berlins. Deutschland sieht die Schuld in unpräzisen EU-Regeln für Abgase.

Bild: AFP (TOBIAS SCHWARZ)
15.07.2017

Frauen bekommen in Deutschland nur halb so viel Pension wie Männer

Bei der Alterssicherung in Deutschland sind Frauen deutlich schlechter dran als Männer.

Bild: APA/HANS KLAUS TECHT
15.07.2017

Rohstoffpreise im Abwärtstrend - nicht nur Öl wird billiger

Die Preise für industrielle und Agrar-Rohstoffe fallen weiter. Eine große Rolle spielt aber das weltweite Überangebot an Rohöl.

Andreas Ittner / Bild: (c) Clemens Fabry
14.07.2017

Nationalbank mahnt Banken und Kreditnehmer

Die heimischen Banken stehen stabil da, müssen die Kosten aber weiter im Auge behalten, so die OeNB. Bei den Krediten wundern sich die Notenbanker über die Beliebtheit von variablen Zinsen und warnen vor dem Risiko.

Deutsche immer reicher / Bild: BilderBox
14.07.2017

Private Geldvermögen der Deutschen trotz Minizinsen auf Rekordniveau

Die privaten Haushalte legen gegenüber dem Vorquartal um 1,5 Prozent auf 5.676 Mrd. Euro. Wegen der geringen Zinsen beim Sparbuch trauen sich mehr Leute an die Börse.

Bild: APA/AFP/ROSLAN RAHMAN
14.07.2017

Außenhandel der Euro-Zone boomt - Mehr Geschäfte mit Russland

Trotz Sanktionen legte der Handel mit Russland zu. Vor allem die Importe aus Russland in die EU stiegen. US-Präsident Trump will indes die Importe in die USA reduzieren und droht mit Zöllen.

Bild: APA/dpa/Arne Dedert
14.07.2017

EZB will kein konkretes Datum für Ende der Anleihenkäufe

Die EZB hält ein Enddatum für Nettokäufe keine gute Idee. Das schrittweise Vorgehen der US-Notenbank Fed aus dem Jahr 2014 soll als Vorbild dienen.

Bild: (c) EPA
14.07.2017

US-Handelsministerium nimmt sich spanische Oliven vor

Zwei US-Produzenten behaupten in einer Klage, dass spanische Oliven um bis zu 200 Prozent unter Marktwert verkauft werden. Das US-Handelsministerium will den "unfairen Handel" stoppen.

In Österreich wurden im ersten Halbjahr  / Bild: APA
14.07.2017

Autoverkäufe: Deutschland und Großbritannien schwächeln

Die Neuzulassungen von Pkw sind im Juni in der EU nur noch schwach gestiegen. Schuld daran sind schlechte Verkaufszahlen in Deutschland und Großbritannien. In Österreich wurden um fünf Prozent mehr Autos neu zugelassen.

Der Beruf macht uns immer seltener körperlich krank, psychische Erkrankungen nehmen zu. / Bild: dpa-Zentralbild/Matthias Hiekel
14.07.2017

Wenn der Beruf krank macht

Offiziell wurden im Vorjahr 1181 Erkrankungen offiziell als berufsbedingt anerkannt. Die Dunkelziffer sei aber viel höher, heißt es bei der AK. Sie fordert, dass Unternehmen beweisen sollen, dass Mitarbeiter nicht der Arbeit wegen krank geworden sind.

Der Klimawandel sei die größte Herausforderung im 21. Jahrhundert, heißt es bei der Asiatischen Entwicklungsbank. / Bild: APA/HELMUT FOHRINGER
14.07.2017

Klimawandel führt zu neuer Armut

Die Asiatische Entwicklungsbank warnt vor den Armutsrisiken durch den Klimawandel. Manche Länder seien in ihrer Existenz bedroht.

Bild: REUTERS
14.07.2017

EU-Industriekommissarin begrüßt Pläne zur Diesel-Nachrüstung

Die EU-Industriekommissarin Elzbieta Bienkowska begrüßt die Pläne zur Nachrüstung: "Besser spät als nie".

« zurück | 1 2 3 4