Liebe User,

am 2. September 2016 wurde die Printausgabe des WirtschaftsBlatts eingestellt, mit 28. Oktober schließt nun das Online-Portal seine Pforten. Ab diesem Zeitpunkt wird die Website nicht mehr aktualisiert. "Die Presse" hat ihre Wirtschaftsberichterstattung deutlich erweitert und wird Sie in gewohnt hoher Qualität und noch schneller über das tägliche Geschehen informieren - wir freuen uns auf Sie!

http://diepresse.com/economist

Kordikonomy   von Hanna Kordik

Politischer Stallgeruch verschreckt die Wissenschaft

Josef Moser  / Bild: Die Presse (Clemens Fabry)
Kolumne Eco-Austria-Chef Ulrich Schuh wird Sektionschef im Wirtschaftsministerium. Die Suche nach seinem Nachfolger gestaltet sich mühsam. Weil dort Ex-Rechnungshofpräsident Josef Moser sitzt. 

Rotstift für das rote Wien: Ulli Sima rührt um

Ulli Sima / Bild: Die Presse (Valerie Voithofer)
Stadträtin Ulli Sima ist seit einem Jahr für die Wiener Stadtwerke zuständig und räumt auf: Die Pensionslasten sollen wieder an die Stadt Wien gehen, die Chefetagen werden abgespeckt. |98 Kommentare

Wettbewerb unerwünscht: Das seltsame Geschäft mit Alko-Locks

Alkohol am Steuer – auch damit lässt sich viel Geld machen. / Bild: (c) Clemens Fabry
Kolumne Das Verkehrsministerium plant Wegfahrsperren für Alko-Lenker. Die Auftragsvergabe soll höchst ungewöhnlich ablaufen. |42 Kommentare


Die Bilanz   von Josef Urschitz

Reformen auf der langen Bank

Bild: (c) Die Presse - Clemens Fabry
Kolumne Die jüngsten parlamentarischen Diskussionen haben zweierlei gezeigt: Die heimische Form des Föderalismus ist zur sündteuren Reformbremse geworden. Und: Diese Regierung wird daran nichts mehr ändern. |38 Kommentare

Worauf Keynesianer allzu gern vergessen

Bild: (c) Bilderbox
Kolumne Aus der Krise auf Pump „herausinvestieren“ kann durchaus funktionieren. Nachhaltig aber nur, wenn man vorher seine strukturellen Ausgabenprobleme in den Griff bekommen hat, zeigt ein Vergleich europäischer Länder. |52 Kommentare

Steuern erhöhen ist noch keine Staatskunst

Bild: (c) www.BilderBox.com (BilderBox.com)
Kolumne Die Republik hat ihr strukturelles Beinahe-Nulldefizit überwiegend mit Steuererhöhungen erkauft, strukturelle Ausgabenreformen gab es in den vergangenen Jahren praktisch nicht. Ein Armutszeugnis für die Budgetpolitik. |47 Kommentare


Wertsachen   von Nikolaus Jilch

Ein iPhone „made in USA“ – ist das möglich?

Ein Bild von einem Smartphone: Apple-Produkte in der kürzlich erschienenen Stilfibel des US-Technologiekonzerns. / Bild: (c) Apple
Das iPhone ist ein Symbol für den Erfolg einer globalen Lieferkette und des freien Handels. Das werden weder Trump noch China ändern. |43 Kommentare

Indische Währungsreform trifft Bauern und Frauen

Bild: (c) APA/AFP/MONEY SHARMA
Kolumne Just am Tag nach der US-Wahl entwertet Indien 85 Prozent aller Geldscheine. Der Effekt ist fatal: Die Wirtschaft steht still, das Land versinkt im Chaos. |26 Kommentare

Donald Trumps Pläne für Fed, Dollar und Geldsystem

Ein Adler aus Stein blickt von der Fassade der Federal Reserve in Washington hinab. Noch ist völlig offen, wen Donald Trump hier in den Chefsessel setzen will. / Bild: APA/AFP/KAREN BLEIER
Bis 2018 wird Trump auf Janet Yellen und billiges Geld setzen. Aber sein Team hat auch das Geldsystem im Auge. |19 Kommentare


Let´s make money   

An den Börsen könnte bald der Bär los sein

Shell-CEO Ben van Beurden. Der Ölkonzern profitiert vom jüngsten Ölpreisaufschwung. / Bild: REUTERS
Kolumne Warum Börsianer im Umfeld des „Renzirendums“ in Italien in Deckung bleiben sollten und an den Börsen bald der Bär los sein könnte. 

Wie heiß ist die Aktie von Tesla wirklich?

SolarCity-Auto unterwegs: Tesla baut einen integrierten Clean-Energy- Konzern auf. / Bild: REUTERS
Kolumne Warum Dividendenaktien die Verlierer der Trump-Wahl sein werden, und wie heiß die Aktie von Tesla wirklich ist. 

Die Techs kommen unter die Räder

Trump ist gewählt – jetzt warten nicht nur Aktionäre auf die Ausformulierung seiner Politik. Gewinner und Verlierer dürften aber schon feststehen. / Bild: REUTERS
Kolumne Welche Aktien von Donald Trump profitieren werden und warum die Techs gerade unter die Räder kommen. 


AnmeldenAnmelden