Die große Diesellüge

Dossier Immer mehr Städte verbannen Dieselautos aus dem Zentrum, immer mehr Menschen wird das Umweltproblem bewusst. Nur in Österreich ist die Liebe ungebrochen. Warum das Ende des Diesels dennoch besiegelt ist.
Norbert Rief, Timo Völker, Stefanie Kompatscher

Vor 125 Jahren wurde der Diesel erfunden – eine Revolution. Denn Diesel hat aufgrund der höheren Verdichtung einen besseren Wirkungsgrad als Benzinmotoren. Eine Folge: ein geringerer Verbrauch. Aber auch der Ausstoß von Kohlenwasserstoffen und von Kohlenmonoxid ist geringer, als bei Ottomotoren. Deshalb setzten viele Staaten auf Diesel, um so die gefährlichen Treibhausgase zu reduzieren.

Das ist drin:

  • Dieses Dossier hat 6 Kapitel

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen