Schäuble zur Euro-Krise: "Haben das Schlimmste hinter uns"

27.12.2012 | 13:34 |   (DiePresse.com)

Der deutsche Finanzminister sieht ein "ordentliches" Wirtschaftswachstum für 2013 und glaubt, dass Länder wie Griechenland Reformen umsetzen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble hält den Höhepunkt der Euro-Krise für überwunden. "Ich glaube, wir haben das Schlimmste hinter uns", sagte der CDU-Politiker der "Bild"-Zeitung. Länder wie Griechenland hätten erkannt, dass sie die Krise nur mit harten Reformen überwinden könnten. "Die Regierung in Athen weiß, dass sie die anderen Euro-Staaten finanziell nicht überfordern darf. Deshalb treibt sie jetzt die Reformen ja auch voran."

Der deutschen Wirtschaft sagte Schäuble für 2013 ein "ordentliches" Wirtschaftswachstum voraus. "Die Lage ist besser als gedacht, weil unter anderem die Geschäfte mit USA und Asien stärker anziehen. Die deutsche Wirtschaft wird daher auch 2013 ordentlich wachsen." Der Finanzminister räumte aber ein, dass die europäische Schuldenkrise auch in Deutschland Spuren hinterlasse. Die Spannbreite bei den Prognosen der Wirtschaftsinstitute reicht von 0,3 bis knapp ein Prozent. Die deutsche Regierung selbst ist optimistisch und erwartet für 2013 offiziell 1,0 Prozent Wachstum.

(APA/dpa)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

17 Kommentare

Querdenker sagt:

wie schön dass der Schäuble sowas sieht wie das Ende der krise, und sogar Wachstum. weil nun REPO,ELA,OMT, Artikel 52,122+125 loslegen mit unbegrenzten Billionen ohne Sicherheiten und Auflagen wie in GR und nun in SP? das geht bei extremen Szenarien, obwohl ein Ende sei? haha

Irgendwie erinnert der mich an den Mann der im Sportpalast 1944 schrie: "Wollt ihr den totalen Krieg.....".

Der Schäuble will den

"totalen EURO, totaler und radikaler als ihr es Euch vorstellen könnt".

Mir fällt der Name des Klumpfußes nicht ein, auch so ein Doktor...


Wenn der das Kopferl nach rechts-unten neigt und dann den Blick ganz hinterfotzig erhebt, dann weiss ich - DER LÜGT WEN ER DEN MUND ÖFFNET!

Stauffenberg hat versagt, leider andere auch.

Deutschland steht vor Wahlen also träumen die Verantwortlichen,

denn würden die Politiker die Wahrheit sagen und der Realität ins Auge sehen, dann wären ihre Wiederwahlchancen aufgrund der Verschwendung von deutschen Volksvermögen dahin.

http://www.wienerzeitung.at/meinungen/gastkommentare/511632_Vorschau-2013.html

Schäuble zur Euro-Krise: "Haben das Schlimmste hinter uns"

es ist grundsätzlich zu unterscheiden zwischen dem EURO und der EU als Wirtschaftsunion. Der EURO von Anfang an eine Fehlkonstruktion gewesen. Das hat man von Anfang an gewußt und das weiß man heute erst recht. Mit dem Euro kamen die Finanzinstrumente die es in dieser Form in Europa nicht gab. Die Politik hat einfach in einer hasardierden Euphorie nach dem Zusammenbruch des Ostblockes gedacht, jetzt ist die Gelegenheit den Europäern ein Ei ins Nest zu legen und gleich den zweiten Schritt vor dem Ersten zu machen.
Einen gemeinsamen Europäischen Staat und eine Wirtschaft kann man nicht per Dekret und Verträgen aufbauen. Genau das wurde gemacht. Wie kann jemand eine Aussage machen obwohl das Volk in den betroffenen Ländern eine ganz andere Erfahrung hat.
Wir hören noch in 10 Jahren sind die neuen Bundesländer aufgebaut, man konnte nur den Kopfschütteln. Aber die Politiker glauben einen solchen Unsinn.
Wer hat eigentlich Schuld an dieser ganzen Misere, es ist überall klar ersichtlich. Diejenigen die das verursacht haben sind diejenigen die sich als Retter darstellen und heute einen Orden nach dem anderen bekommen.
Es sind Personen, wenn man die beim Bankraub mit Geld erwischt, geben sie zur Antwort; ich wollte nur das Geld in Sicherheit bringen.
Man glaubt es fast !!!!!!

Schäuble plappert je nach Laune

Er, der vor etlichen Jahren 100.000 DM Parteispende in parteiinternen Kanälen verschwinden ließ und heute davon nichts mehr wissen will, er der die deutsche Sprache abschaffen will (!), da Englisch für ihn viel wichtiger ist, doch selbst diese Sprache miserabel spricht, er der die Finanzhoheit aller EU-Staaten nach Brüssel verscherbeln will, er redet nur mehr Kauderwelsch. Es ist höchste Zeit, dass er von der Politbühne verschwindet, denn ernst nehmen kann man den Rollstuhlfahrer nicht mehr. Und das lieber heute als morgen, denn wer weiß, was ihm morgen wieder für ein Unsinn einfällt.

Dieser Schwachkopf oder Lügner

wird wohl noch einige Lektionen zu lernen haben! Herr Schäuble, wie oft haben Sie denn das Volk schon belogen?

1 0

wie naiv

für wie naiv hält der denn die menschen...naja, er versucht es halt und es gibt immer wieder leute, die politiker noch was glaubeen....

Der gefährlichste Mann für die Freiheit Europas!

Der hat nichts mehr zu verlieren und nichts mehr zu gewinnen - ausser MACHT!

Und dafür lügt und betrügt und verkauft er alle.


Reden sie keinen Schwachsinn, Herr Schäuble!

Das können doch nicht sie selbst glauben, daß wir das Schlimmste hinter uns haben.

Ich habe es langsam satt, daß wir von den Politkern ständig belogen werden.

Re: Reden sie keinen Schwachsinn, Herr Schäuble!

War doch 012 schon ganz ordentlich.
Haben Sie ein Problem?

1 0

Wachtstum doch nur für Deutschland

Jetzt kommt die Stärke der deutschen Volkswirtschaft zum Tragen. Die Exporte steigen nicht innerhalb in der Eurozone sondern in die USA und nach Asien.

Dafür sinkt das Wirtschaftswachstum in den südlichen Euroländern. Die Eurozone driftet immer mehr auseinander.

So funktioniert aber keine Währungsunion.

Der Euro ist eine politische Währung. Längerfristig gewinnen aber immer die ökonomischen Gesetze.

Das Endspiel Euro wird nur hinausgeschoben. Das dauert noch mindestens 3 bis 5 Jahre bis das entscheidende Land Spanien aus dem Euro aussteigt. Zuerst werden noch die Gemeinschaftskassen geplündert und dann steigt Spanien aus. Dann platzt dieses Pyramidenspiel aus Schulden.

Zurück bleibt ein Schuldenberg. Das ist dann das Ende des Euros wahrscheinlich auch der EU.





Re: Wachtstum doch nur für Deutschland

"Das Endspiel Euro wird nur hinausgeschoben."

Aktien sind 25 im Plus
Gold im Plus
Euro auf das Komma genau auf dem selben-hohen-Niveau wie Anfang des Jahres.
Löhne teils beachtlich rauf
Inflation mässig

Das nenne ich eine positive Bilanz

Seit 4 Jahren redet ihr nur Weltuntergang.
Genauso viel heisse Luft wie vorm Maya Weltuntergang

2 0

tag der eu-hard-core-propaganda

dass herr schäuble einen unsinn daher redet, weiss er selbst.
jetzt läuft auf ö1 eine ganz unerhörte eu-propaganda-sendung, die einem ob der plumpen unsinnigkeiten und unwahrheiten förmlich ausschlag verursacht.
auch dafür müssen wir zahlen!

0 0

ORF ist schon immer ein Propaganda-Sender gewesen


ORF: Österreichischer Regierungs-Funk

Nur wurde es in den letzten Jahren immer unerträglicher. Mittlerweile wurde das Niveau des Staatsfunkes der ehemaligen DDR erreicht.

Aber, was will man in einem Land in dem von 8,3 Millionen Einwohnern mehr als 1 Million freiwillig Geld für so etwas wie die Kronenzeitung ausgeben.

Alles super - 0,3%-1% Wirtschaftswachstum!

Finanziert mit 2-3% neue Schulden des BIP!

gelernter Taxifahrer Herr Schäuble?

0 0

Das ist ein guter Schmäh...

Nur weil wir in Zukunft weniger über ESM Auszahlungen hören werden, ist es nicht so, dass diese (unsere) Gelder verteilt werden.

Solange sich nicht das Gesamtsystem ändert, wird sich im Bereich der Schluden auch nix ändern.

Umfrage

AnmeldenAnmelden