EU sieht italienisches Defizit bei unter drei Prozent

Laut dem Bericht einer italienischen Zeitung schrumpft das italienische Haushaltsdefizit auf zwei Prozent.

Mario Monti
Schließen
Mario Monti
Mario Monti – (c) EPA (GUIDO MONTANI)

Die EU-Kommission geht einem Zeitungsbericht zufolge davon aus, dass Italien sein Haushaltsdefizit im vergangenen Jahr wieder unter die Obergrenze von drei Prozent gesenkt hat. Für 2012 rechne die Brüsseler Behörde mit einer Finanzlücke in Höhe von 2,9 Prozent im Vergleich zur Wirtschaftsleistung, berichtete die Zeitung "Il Sole 24 Ore" am Donnerstag.

Für dieses Jahr wird demnach ein Defizit von zwei Prozent erwartet. Italien bleibe aber nur unter der EU-Grenzmarke, wenn die neue Regierung den Reformkurs des jetzigen Regierungschefs Mario Monti im Kampf gegen die Schuldenkrise fortsetze.

Die Italiener wählen am Sonntag und Montag ein neues Parlament. Die EU-Kommission legt am Freitag wichtige Kennziffern zu der wirtschaftlichen Entwicklung in den Mitgliedsländern vor, darunter auch die Defizitprognosen. Positive Zahlen könnten Montis Koalition vor der Wahl einen Schub geben.

(APA/Reuters)

Kommentar zu Artikel:

EU sieht italienisches Defizit bei unter drei Prozent

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen