Zypern: Beschränkungen für Kreditkarten aufgehoben

29.03.2013 | 19:29 |   (DiePresse.com)

Die Zentralbank beendet die Einschränkungen im inländischen Zahlungsverkehr. Andere Maßnahmen sollen täglich überprüft werden.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Die zypriotische Zentralbank hat Beschränkungen für den inländischen Zahlungsverkehr per Kreditkarte am Freitag wieder aufgehoben. Das geht aus einem neuen Erlass der Zentralbank über die Kontrolle von Finanztransaktionen hervor. Die anderen Einschränkungen zur Verhinderung einer Kapitalflucht bleiben jedoch bestehen. Die Zentralbank kündigte an, dass sie die verhängten Kontrollmaßnahmen jeden Tag aufs Neue prüfen werde. Je nachdem, wie das Ergebnis ausfalle, würden die Kontrollen "angepasst oder gelockert", hieß es.

Mehr zum Thema:

Bankkunden dürfen derzeit in Zypern pro Tag nicht mehr als 300 Euro abheben. Zahlungen außerhalb Zyperns sind weiterhin nur bis zu 5.000 Euro im Monat zulässig, Überweisungen ins Ausland weitgehend untersagt. Wer Zypern verlässt, kann maximal 1.000 Euro in bar mitnehmen. Schecks können nicht gegen Bargeld eingelöst, sondern nur auf ein Konto eingezahlt werden.

 

(APA/AFP)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

Umfrage

AnmeldenAnmelden