Galerie merken

Pressestimmen: ''Seelenloser Schlichter Europa''


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Seite 1 von 10

''Neue Zürcher Zeitung'' (Zürich)

"Griechenland wird immer mehr als Fass ohne Boden empfunden. Die Zugehörigkeit des Landes zur Euro-Zone ist nicht mehr garantiert, wie viele Griechen offenbar noch immer glauben. Ob Griechenland in der Euro-Zone bleibt oder aus ihr hinaus gedrängt wird - um tief greifende Strukturreformen kommt es nicht herum. (...) Wer die Meinung vertritt, Griechenland werde nur nach einem Staatsbankrott je wieder auf eigenen Füßen stehen, muss sich bewusst sein, dass das Land dadurch, zumindest in einer Übergangsphase, in großes Elend mit unkalkulierbaren Folgen gestürzt würde."

Mehr zum Thema

Mehr Bildergalerien

Junckers beste Zitate
''Wenn es ernst wird, muss man lügen''
Bild: REUTERSKrisen-Bilder
Graffiti-Künstler gestalten EZB-Baustelle
Pressestimmen
Schlechte Karten für Fekter
Bild: EPAProteste in Zypern
''Ihr habt unsere Zukunft zerstört''
Bild: (c) Clemens FabryReaktionen
''Gesamtschaden größer als Nutzen''
Bild: (c) REUTERS (YORGOS KARAHALIS)Zypern
Kleiner Inselstaat, große Krise
Bild: (c) Reuters (Yorgos Karahalis)Zypern
''Wir sind nicht die Sklaven des 21. Jahrhunderts''
Pressestimmen
'Schamloser Diebstahl'
Proteste in Zypern
''Merkel hat unsere Ersparnisse gestohlen''
Reaktionen
''Ich bin empört über die Dummheit der EU-Eliten''
Bild: (c) REUTERS (FABRIZIO BENSCH)Mehdorns Aussagen zu BER
''Das ist eine Blamage''
Bild: AP Photo/Lefteris PitarakisPressestimmen
''Viertes Reich'' nicht schuld an Griechen-Misere
Proteste in Spanien
''Demokratie wurde uns geraubt''
Bild: Sonja SpitzerNowotny
''Von Goethe kann man viel lernen''
Bild: (c) REUTERS (KAI PFAFFENBACH)Stimmen zum ESM-Urteil
''Guter Tag für die Eurozone''
4 Kommentare
Gast: taps
13.02.2012 17:17
2 0

stimmt,...

schuld hin ,schulden her,... so wie man seit 2 jahren mit diesem land umgeht ist nicht normal!
außerdem hat die presse recht:das land braucht investitionen und mut.nicht unbedingt geld!!!

Gast: 45632
13.02.2012 13:41
4 1

Demokrati

Papademos verurteilte die Ausschreitungen und sagte, es sei der schlimmste Zusammenbruch der Ordnung seit 2008 gewesen. „Vandalismus, Gewalt und Zerstörung haben keinen Platz in einem demokratischen Land und werden nicht toleriert“

Eigentlich ist es eine Frechheit, was Papademos sagt, er redet von Demokratie und ist nicht einmal ein demokratisch gewählter Politiker. Und zweitens, haben die bei der Abstimmung, einfach Abgeornete die mit nein gestimmt haben, einfach ausgeschlossen, dass ist Demokratisch, na pfui teibl.

Herrlich

und welche ein Wunder.
Liberation zeigt sich ganz solidarisch mit den Griechen und prangert den Rest von Europa an.
Dort dürften in der Redaktion noch immer die 68er den Ton angeben, an denen alles spurlos vorübergegangen ist und welche dort noch immer mit den filterlosen Gitanes drinnen sitzen und den ganzen Tag die Welt erklären.

Antworten Gast: Johan Meltini
13.02.2012 11:42
0 1

Re: Herrlich

Das Wort "versuchen" deutet immerhin auf Besonnenheit. Ein Tugend, die den meisten sog. Experten, fremd ist. Die scheinen eher davon getrieben, äußerst unbesonnen zu agieren, dafür aber freilich um so mehr zu agieren. Unbesonnene Höchstleistungsträger.

AnmeldenAnmelden