Griechische Gastronomie 2011 mit deutlichem Umsatzplus

Da viele Touristen Nordafrika mieden, konnte die griechischen Wirte und Restaurants die Umsätze um fast zehn Prozent steigern.

Griechische Hotels Wirte setzten
Schließen
Griechische Hotels Wirte setzten
(c) Reuters (� Yiorgos Karahalis / Reuters)

Trotz häufiger Streiks und Protesten der Bevölkerung gegen die Sparbeschlüsse hat das griechische Gastgewerbe im vergangenen Jahr gute Geschäfte gemacht: Die Umsätze der Hotels und Restaurants stiegen 2011 um 9,45 Prozent, wie die Vereinigung der Tourismusunternehmen in Athen am Montag mitteilte. Insgesamt nahmen sie mehr als 10,5 Milliarden Euro ein.

Im Juli etwa kletterten die Umsätze um 14,4 Prozent, im Oktober um fast 15 Prozent im Vergleich zum jeweiligen Vorjahresmonat. Offenbar konnte auch Griechenland davon profitieren, dass viele Touristen die nordafrikanischen Länder wegen der Unruhen dort mieden.

(APA/Ag.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Griechische Gastronomie 2011 mit deutlichem Umsatzplus

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen