Mobilisierer der Massen: 150. Geburtstag von Henry Ford

Henry Ford im Alter von 37 Jahren / Bild: EPA
Der Farmerssohn Henry Ford revolutionierte mit der Fließband-Arbeit den Autobau. Bis heute wachen seine Nachkommen über das Unternehmen. 

Bankrott: Als sich der Staat Neufundland auflöste

Bild: (c) APA (Stefan Spath)
Zwischen 1919 und 1934 war Neufundland so wie die USA und Kanada ein eigener Staat Nordamerikas. Eine Staatspleite änderte das. |18 Kommentare

"Der letzte Luxus": Die Ökonomie des Schrebergartens

letzte Luxus oekonomie Schrebergartens / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Die einen betrachten den Schrebergarten als Ort des Spießertums, die anderen als letzte Oase. Eine volkswirtschaftliche Annäherung. |38 Kommentare

Vor hundert Jahren starb der mächtigste Bankier der Welt

Morgan Jahren starb maechtigste / Bild: JP Morgan: Fotos ließ er stets retuschieren
JP Morgan rettete die USA zwei Mal vor dem Zusammenbruch. Für manche war er ein "Übermensch", für andere ein Betrüger und Intrigant. |39 Kommentare

"Blauer Montag": Kleine Geschichte des Nicht-Arbeitens

Bild: (c) Bilderbox
Seit dem 14. Jahrhundert machten die Handwerker am Montag blau. Mitunter drohte dafür die Todesstrafe. Heute ist der "blaue Montag" fast ausgestorben. |17 Kommentare

Im Mittelalter wurde weniger gearbeitet als heute

Die Mär vom geknechteten Handwerker im Mittelalter. / Bild: (c) EPA (Martin Förster)
Bis zur Industriellen Revolution bildeten Arbeits- und Freizeit eine Einheit. Die Entlohnung war nicht an konkrete Arbeitszeiten gekoppelt. |87 Kommentare

Karriere im antiken Athen: Vom Sklaven zum Bankier

Bild: (c) EPA (Alexandros Beltes)
500 vor Christus waren von den rund 300.000 Einwohnern Athens 120.000 Sklaven. Aus einem von ihnen wurde einer der reichsten Bürger Athens. |15 Kommentare

Macht des Geldes: Der Aufstieg von Camillo Castiglioni

Bild: (c) Böhlau Verlag
Nach dem Ersten Weltkrieg war Camillo Castiglioni der reichste Österreicher. Sein Geld machte er als Kriegs- und Inflationsgewinnler. |21 Kommentare

"Ohne Romantik": Warum Politiker ökonomisch ticken

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Mit James Buchanan starb vergangene Woche ein Ökonom, dessen Theorien bis heute in Politik und Wirtschaft Gültigkeit besitzen. 

"Amerika ist kein Land - Amerika ist nur ein Business"

Bild: (c) AP (The Weinstein Company, Melinda Sue Gordon)
Der Film "Killing them softly" zeigt am Beispiel des illegalen Glücksspiels, wie die "kapitalistische Idee in ihrer niedrigsten Form" funktioniert. |12 Kommentare

Dagobert Duck: Der Feind des Kapitalismus

Bild: (c) APA
Die reichste Ente der Welt feiert 65. Geburtstag. Ökonomen-Misstöne trüben das Jubiläum. Kritisiert wird vor allem Dagoberts Neigung zum Geldhorten. |46 Kommentare

J.R., "die Arschlochseite des Kapitalismus"

Larry Hagman in der Rolle seines Lebens: JR Ewing. / Bild: (c) AP (CBS)
Mit "Dallas" zog der Kapitalismus in den 1980er Jahren in die Wohnzimmer der Österreicher ein. Es war für viele eine zwiespältige Erfahrung. |10 Kommentare

Julius Maggi und der Aufstieg der Packerlsuppe

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Vor 100 Jahren starb der Erfinder der Fertigsuppe: Julius Maggi revolutionierte das Kochen. Sein Name steht bis heute für eine der erfolgreichsten Marken. |16 Kommentare

Goethes 'Faust': Grenzenloses Gelddrucken anno 1832

Bild: (c) EPA (JENS KALAENE)
Goethe sah die Wirtschaft mit ihrer Papiergeldschöpfung als eine Fortsetzung der Alchemie mit anderen Mitteln. In Zeiten der Krise wird er gern zitiert. |6 Kommentare

Boomland North Dakota: Agrarstaat als Ölmacht

Bild: (c) Reuters (Jessica Rinaldi)
In den US-Staaten North Dakota und Montana ist ein regelrechter Ölrausch ausgebrochen. Doch der Boom hat auch seine Schattenseiten. |10 Kommentare

2  | weiter »
AnmeldenAnmelden