Mini-Facelifting: Neue Euro-Noten kommen ab Mai 2013

09.11.2012 | 10:52 |   (DiePresse.com)

Die Euro-Scheine mit neuen Wasserzeichen und einem Hologrammband sollen es Fälschern noch schwerer machen, Geldnoten zu kopieren.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mini-Facelifting für die Euro-Scheine: Elf Jahre nach Einführung des gemeinsamen Bargelds bekommen die Euro-Banknoten neue Wasserzeichen und Hologramme. Das Design bleibt aber gleich. Von Mai 2013 an will die Europäische Zentralbank (EZB) zunächst die alten Fünf-Euro-Scheine durch die neuen Noten der "Europa-Serie" ersetzen, kündigte EZB-Präsident Mario Draghi am Donnerstag in Frankfurt an.

Das neue Wasserzeichen und das Hologrammband am Rand des Scheins werden das Motiv der griechischen Mythenfigur Europa tragen. Der aufgedruckte Wert der Banknote wird seine Farbe von smaragdgrün in ein tiefes Blau ändern, wenn man den Geldschein etwas neigt. Die neuen Sicherheitsmerkmale sollen es Fälschern noch schwerer machen, die Noten zu kopieren.

Alle 2000 Jahre in Berührung mit Falschgeld

Schon die erste Generation der Euro-Noten wird vergleichsweise selten gefälscht. "Rein rechnerisch kommt jeder Bürger in Deutschland nur einmal in 2000 Jahren mit Falschgeld in Berührung", hatte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele erklärt.

"Bei der zweiten Euro-Banknotenserie handelt es sich um eine Weiterentwicklung der ersten Serie", sagte Draghi. Das Leitmotiv "Zeitalter und Stile" mit Architekturmotiven sowie die Hauptfarben würden beibehalten. Für die neuen Sicherheitsmerkmale seien die Noten aber leicht verändert worden: "Die Geldscheine der beiden Serien können leicht voneinander unterschieden werden", verriet Draghi.

Geldnoten werden auf Baumwollpapier gedruckt

Gleich bleibt das Material: Auch die überarbeiteten Noten werden laut EZB auf Baumwollpapier gedruckt, die Sicherheitsmerkmale direkt bei der Papierherstellung in die Scheine integriert. Für jeden Schein werden demnach unterschiedliche Druckverfahren und spezielle Tinten verwendet. Die Hologramme, die je nach Betrachtungswinkel ihre Farbe ändern, gelangen im Siebdruckverfahren auf die Geldnote.

Die neuen 5-Euro-Scheine sollen der Öffentlichkeit im Jänner 2013 in Frankfurt vorgestellt werden. Bis sie von Mai an in Umlauf gebracht werden, sollen sie in der Tresoren der nationalen Notenbanken lagern. Die übrigen Noten der zweiten Generation werden in aufsteigender Reihenfolge über mehrere Jahre hinweg eingeführt. Zum Startdatum für den neuen Zehn-Euro-Schein machte die EZB jedoch noch keine Angaben. Für das kommende Jahr ist eine Informationskampagne geplant.

"Alte Banknoten behalten Wert für immer"

Die alten Scheine behalten laut Draghi ihren Wert, sollen aber nicht ewig als Zahlungsmittel verwendet werden können. Verbraucher könnten auch nach Ablauf der Gültigkeit jederzeit bei einer Notenbank gegen die neuen Noten umtauschen. Draghi betonte: "Ihren Wert behalten die Banknoten der ersten Serie für immer."

(APA/dpa)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

22 Kommentare

Das rentiert sich doch gar nicht mehr.


Presse Freiheit super Kommunisten können nicht schlimmer sein


Super der Euro setzt ein Zeichen ?

er bleibt Hi Hi Hi viele habe ein Problem mit und seit es
die ein Cent bis fünf Cent gibt schwer wie Blei Ha Ha Ha und keine wert aber die 20 Cent sind sehr gut den die habe die selbe Größe wie die ein Euro Münze aber die ganze EU mit den Münzen ist doch eine gut durchdachte Super Idee !!!! oder ?

3 0

Wozu kopieren?

Sind sowieso bald nichts mehr wert.

Jeder griechisch gestempelte Schein geht automatisch nach Griechenland

und dann zu Goldman Sachs.

bringt endlich

1 Euro Scheine damit wir nicht immer das Kleingeld in Beuteln tragen müssen

Re: bringt endlich

Das wir auch eine 2-Euro-Münze haben, scheint Ihnen entgangen zu sein :-(

Neue Euronoten?

Die sollten lieber die Drachme drucken.

Dann freuen sich die Griechen, denn viele tun sich einfach leichter die Regierung mit der Drachme zu bescheißen.

Mit der Eurowährung hat das anscheinend nicht so recht funktioniert.

Griechische Figuren auf dem neuen Euro-Schein...

ein Symbol mit Zukunft...

bla

Wie warads endlich mit 1 und 2 Euro Scheinen.

Re: bla

Keine Angst, in etlichen Monaten wird die 2-EURO-Münze höchstens den Gegenwert einer Semmel haben, dann erübrigt sich das.

Dann werden die Cent-Münzen eingestampft und sie bekommen ihre neuen Banknoten: Tausender und Fünftausender!

7 1

Re: bla

Absolut ihrer Meinung! 1-5 Cent Münzen einstampfen und dafür endlich 1 und 2 Euro Scheine drucken.

Re: Re: 1-5 Cent Münzen einstampfen

Das verstehe ich nicht ganz.
Eine kleine Umrechnungsübung:

* EUR 0,01 = ATS 0,1376 (= unser altes 10 Groschenstück)
* EUR 0,02 = ATS 0,2752 (= nahezu drei alte 10 Groschen)
* EUR 0,05 = ATS 0,688 (= unser altes 50 Groschenstück)

Und NIEMAND wäre auf die Idee gekommen, die Zehnerln und Fünfzigerln einstampfen zu wollen.

0 0

Re: Re: Re: 1-5 Cent Münzen einstampfen

Diese Münzen hat auch damals keiner gebraucht.

Re: bla

Wozu sollten die gut sein? Gibt eh Münzen.

4 0

Re: Re: bla

€5 ist ein viel zu hoher Betrag für den kleinsten Schein.

Gibt ja auch einen 1$ Schein oder früher den 20iger. Zumindest ein €2 Schein wäre drigend notwendig.

Re: Re: Re: bla

Geschmacksache. Mir sind Münzen lieber. Ich habe seinerzeit auch schon die 20-Schilling-Münzen gerne verwendet.

Wer braucht schon diese Konfetti?


"Alte Banknoten behalten Wert für immer"

Genauer: Die aufgedruckte Zahl berechtigt zum Bezug eines Scheins, auf den dieselbe Zahl aufgedruckt ist.
"Wert" könte man ja jetzt missverstehen.

Re: "Alte Banknoten behalten Wert für immer"

Warum nicht? Wir haben nach dem Beitritt ja auch den Schilling behalten und den Ederer-Tausender dazu bekommen.

Bitte nichts Griechisches

"Das neue Wasserzeichen und das Hologrammband am Rand des Scheins werden das Motiv der griechischen Mythenfigur Europa tragen."

Ob das ein gutes Omen ist ??!!!

Re: Bitte nichts Griechisches

allerdings wird das Geld dann sowieso nach Griechenland überwiesen. Die Griechen wirds freuen.

AnmeldenAnmelden