Daimler steigt bei chinesischem Partner ein

01.02.2013 | 11:55 |   (DiePresse.com)

Mercedes übernimmt für 640 Millionen Euro zwölf Prozent an seinem Partner Beijing Automotiv. In China muss das Geschäft noch genehmigt werden.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Der deutsche Autobauer Daimler steigt wie geplant bei seinem chinesischen Partner Beijing Automotiv (BAIC) ein. Die Schwaben übernehmen einen Anteil von zwölf Prozent an der Pkw-Sparte des chinesischen Konzerns und zahlen dafür 640 Mio. Euro. Wie die Stuttgarter am Freitag weiter mitteilten, wird die Beteiligung durch die Ausgabe neuer Aktien an Daimler vollzogen.

Der Vertrag zwischen den beiden Unternehmen sehe außerdem vor, dass Daimler zwei Sitze im Verwaltungsgremium von BAIC Motor erhält. Das Abkommen muss noch von chinesischen Behörden genehmigt werden. Das Closing wird demnach für Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres erwartet.

(APA/Reuters)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

1 Kommentare

legalisierter Ideenklau

Daimler hat sich definitiv falsch entschieden, so wie seinerzeit mit Chrysler, Zetsche ist der Verantwortliche

Gottseidank fahre ich BMW

Umfrage

AnmeldenAnmelden