Ranking: Die mächtigsten Unternehmen der Welt

Die mächtigsten Unternehmen der Welt

Das US-Magazin "Forbes" hat die Liste der mächtigsten Unternehmen der Welt veröffentlicht. An der Spitze gab es starke Veränderungen, China ist im Vormarsch.

"Forbes" hat die 2000 größten Firmen durchleuchtet. Neben dem Ranking werden die akutellen Werte der vier Kriterien Umsatz, Gewinn, Anlagevermögen und Marktwert gezeigt.(c) REUTERS (� Bazuki Muhammad / Reuters)

Platz 20: Samsung Electronics

Das südkoreanische Elektronikunternehmen ist neu im Ranking der Top 20.

Umsatz: 187,8 Milliarden Dollar

Gewinn: 21,7 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 196,3 Milliarden Dollar

Marktwert: 174,4 Milliarden Dollar

EPA

Platz 20: Petrobras

Das mächtigste südamerikanische Unternehmen ist Petrobras. Die Brasilianer haben gegenüber 2012 aber zehn Plätze verloren.

Umsatz: 144,1 Milliarden Dollar

Gewinn: 11,0 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 331,6 Milliarden Dollar

Marktwert: 120,7 Milliarden Dollar

(c) REUTERS (� Ricardo Moraes / Reuters)

Platz 19: Citigroup

Der in New York ansässige Finanzdienstleister ist nur mehr eine von drei US-Banken unter den mächtigsten 20. Citigroup hat im Ranking fünf Plätze verloren.

Umsatz: 90,7 Milliarden Dollar

Gewinn: 7,5 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 1864,7 Milliarden Dollar

Marktwert: 143,6 Milliarden Dollar

(c) REUTERS (� Shannon Stapleton / Reuters)

Platz 18: British Petrol

Auch der britische Ölmulti BP musste einen Verlust von sieben Rängen hinnehmen, wofür der Gewinneinbruch um 60 Prozent ursächlich zeichnete.

Umsatz: 370,9 Milliarden Dollar

Gewinn: 11,6 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 301,0 Milliarden Dollar

Marktwert: 130,4 Milliarden Dollar

(c) REUTERS (� Suzanne Plunkett / Reuters)

Platz 17: Gazprom

Der Energiekonzern verlor zwar zwei Plätze, bleibt aber weiterhin das wertvollste Unternehmen Russlands.

Umsatz: 144,0 Milliarden Dollar

Gewinn: 40,6 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 339,3 Milliarden Dollar

Marktwert: 111,4 Milliarden Dollar

REUTERS (Gleb Garanich)

Platz 15: Walmart

Die größte Supermarktkette der USA konnte eine leichte Rangverbesserung erzielen.

Umsatz: 469,2 Milliarden Dollar

Gewinn: 17,0 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 203,1 Milliarden Dollar

Marktwert: 242,5 Milliarden Dollar

Platz 15: Apple

Der US-Konzern Apple schaffte heuer erstmals den Sprung unter die Top 20. Das Unternehmen weist den höchsten Marktwert aller angeführten Konzerne auf.

Umsatz: 164,7 Milliarden Dollar

Gewinn: 41,7 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 196,1 Milliarden Dollar

Marktwert: 416,6 Milliarden Dollar

REUTERS

Platz 14: Volkswagen Group

Der deutsche Automobilbauer hat seinen Gewinn deutlich verbessert und eine Umsatzrendite von fast zehn Prozent erzielt.

Umsatz: 254,0 Milliarden Dollar

Gewinn: 28,6 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 408,2 Milliarden Dollar

Marktwert: 94,4 Milliarden Dollar

REUTERS

Platz 13: Chevron

Der Ölkonzern blieb in allen Kriterien ziemlich stabil. Deshalb konnte sich das US-Unternehmen auch weiterhin unter den mächtigsten Unternehmen einreihen.

Umsatz: 222,6 Milliarden Dollar

Gewinn: 26,2 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 233,0 Milliarden Dollar

Marktwert: 232,5 Milliarden Dollar

AP

Platz 12: Wells Fargo

Die US-Bank verlor drei Plätze gegenüber dem vorjährigen Ranking. Herausragend ist das Anlagevermögen des Unternehmens.

Umsatz: 91,2 Milliarden Dollar

Gewinn: 18,9 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 1423,0 Milliarden Dollar

Marktwert: 201,3 Milliarden Dollar

REUTERS

Platz 11: Bank of China

Das chinesische Unternehmen ist trotz seiner Topplatzierung nur die viertmächtigste Bank des Landes. In drei von vier Kriterien konnte sich die Bank of China wesentlich verbessern, nur der Marktwert ging leicht zurück.

Umsatz: 98,1 Milliarden Dollar

Gewinn: 22,1 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 2033,8 Milliarden Dollar

Marktwert: 131,7 Milliarden Dollar

REUTERS

Platz 9: PetroChina

Der chinesische Ölgigant muss sich mit Platz neun zufriedengeben, noch vor einem Jahr war PetroChina auf sieben geführt. Nur die Assets konnten gesteigert werden.

Umsatz: 308,9 Milliarden Dollar

Gewinn: 18,3 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 347,8 Milliarden Dollar

Marktwert: 261,2 Milliarden Dollar

Platz 9: Berkshire Hathaway

Der Mischkonzern mit Haupteigentümer Warren Buffett konnte sich aufgrund einer Verbesserung in allen vier Kategorien unter den Top 10 halten.

Umsatz: 162,5 Milliarden Dollar

Gewinn: 14,8 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 427,5 Milliarden Dollar

Marktwert: 252,8 Milliarden Dollar

Reuters

Platz 8: Agricultural Bank of China

Die chinesische Bank ist einer der Aufsteiger unter den mächtigsten Unternehmen der Welt. Von Rang 19 ging es steil nach oben, der Umsatz konnte um zwei Drittel gesteigert werden.

Umsatz: 103,0 Milliarden Dollar

Gewinn: 23,0 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 2124,2 Milliarden Dollar

Marktwert: 150,8 Milliarden Dollar

REUTERS

Platz 7: Royal Dutch Shell

Bei dem niederländischen Energiekonzern ging es nach Platz vier im Vorjahr leicht nach unten: Der Gewinn ging um über drei Milliarden zurück.

Umsatz: 467,2 Milliarden Dollar

Gewinn: 26,6 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 360,3 Milliarden Dollar

Marktwert: 213,1 Milliarden Dollar

Reuters

Platz 6: HSBC

Die mächtigste Bank Europas kommt aus Großbritannien. HSBC konnte die Platzierung des Vorjahres halten.

Umsatz: 104,9 Milliarden Dollar

Gewinn: 14,3 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 2684,1 Milliarden Dollar

Marktwert: 201,3 Milliarden Dollar

REUTERS

Platz 5: Exxon

Der Ölkonzern Exxon Mobil ist der Verlierer des Jahres. Nach dem vorjährigen Spitzenplatz blieb für das US-Unternhmen 2013 nur Rang fünf.

Umsatz: 420,7 Milliarden Dollar

Gewinn: 44,9 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 333,8 Milliarden Dollar

Marktwert: 400,4 Milliarden Dollar

Platz 4: General Electric

Der US-Mischkonzern verlor ebenfalls seinen Platz auf dem Siegespodest der besten Drei. Ohne Umsatzsteigerung und einem Rückgang beim Anlagevermögen blieb nur Rang vier.

Umsatz: 147,4 Milliarden Dollar

Gewinn: 13,6 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 685,3 Milliarden Dollar

Marktwert: 243,7 Milliarden Dollar

EPA

Platz 3: JPMorgan Chase

Die Bank verlor gegenüber dem Vorjahr einen Rang, ist aber das mächtigste US-Unternehmen.

Umsatz: 108,2 Milliarden Dollar

Gewinn: 21,3 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 2359,1 Milliarden Dollar

Marktwert: 191,4 Milliarden Dollar

EPA

Platz 2: China Construction Bank

Das chinesische Geldhaus hat es von Rang 13 innerhalb eines Jahres fast ganz nach vorne geschafft. Der Gewinn konnte um 50 Prozent gesteigert werden.

Umsatz: 113,1 Milliarden Dollar

Gewinn: 30,6 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 2241,0 Milliarden Dollar

Marktwert: 202,0 Milliarden Dollar

Platz 1: Industrial and Commercial Bank of China

Die mächtigste Bank Chinas ist zugleich das mächtigste Unternehmen der Welt. Von Platz fünf im Vorjahr schafften die Chinesen den Sprung auf den absoluten Spitzenrang. Umsatz, Gewinn und Assets konnten enorm gesteigert werden, der Marktwert blieb stabil.

Umsatz: 134,8 Milliarden Dollar

Gewinn: 37,8 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 2813,5 Milliarden Dollar

Marktwert: 237,3 Milliarden Dollar

Platz 304: OMV

Der Mineralölkonzern ist das mächtigste österreichische Unternehmen.

Umsatz: 56,3 Milliarden Dollar

Gewinn: 1,8 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 39,8 Milliarden Dollar

Marktwert: 14,7 Milliarden Dollar

Platz 455: Raiffeisen International

Mit Raiffeisen konnten sich nochj ein zweites österreichisches Unternehmen untern den >Top 500 platzieren.

Umsatz: 13,9 Milliarden Dollar

Gewinn: 1,3 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 190,5 Milliarden Dollar

Marktwert: 7,6 Milliarden Dollar

APA/GEORG HOCHMUTH

Platz 672: Erste Group

Das zweite große österreichische Bankinstitut musste einen Verlust hinnehmen, dafür ist das Anlagevermögen vergleichsweise hoch.

Umsatz: 15,5 Milliarden Dollar

Verlust: 0,9 Milliarden Dollar

Anlagevermögen: 271,7 Milliarden Dollar

Marktwert: 12,3 Milliarden Dollar

REUTERS

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.