EU-Vergleich: Wer am meisten Einkommenssteuer zahlt

Im Jahr 2011 ist in den 27 EU-Staaten der Anteil der Steuern und Sozialabgaben an der Wirtschaftsleistung im Vergleich zum Jahr davor von 38,3 auf 38,8 Prozent gestiegen. Die Steuern auf Arbeit sind dabei die Haupteinnahmequelle in der EU. Sie machen fast 50 Prozent der Einnahmen aus, Verbrauchersteuern hingegen nur ein Drittel und Steuern auf Kapital ein Fünftel.

Der Steuersatz auf Arbeit ist EU-weit von 35,4 auf 35,8 Prozent gestiegen. Auf der Karte sehen Sie rechts die Länder mit der höchsten Abgabenquote gemessen am BIP, unten Länder mit Abgabenquoten unterhalb des EU-Schnitts. Klicken Sie auf das jeweilige Land um den Spitzensteuersatz zu erfahren.

  • 8

    Ungarn

    Einkommenssteuer: 38,4 Prozent

  

AnmeldenAnmelden