Ratings: Kreditwürdigkeit purzelt immer vor EU-Gipfeln

Die Herabstufungen von Euro-Ländern kurz vor EU-Gipfeln durch Moody's, Fitch und Standard & Poor's - die sich wie ein roter Faden durch das Jahr 2010 ziehen - erhöhten jeweils den Druck auf Euro und EU.

Ratingagenturen senken EUGipfel Kreditwuerdigkeit
Schließen
Ratingagenturen senken EUGipfel Kreditwuerdigkeit

Den vorwiegend angelsächsischen Ratingagenturen wird vorgeworfen, mit ihren Abwertungen von Ländern kurz vor EU-Gipfeln die Krise des Euro verschärft zu haben. Betrachtet man den zeitlichen Ablauf der im heurigen Jahr stattgefundenen sieben EU-Gipfeln der Staats- und Regierungschefs, fällt auf, dass vor sechs dieser Treffen Ratingagenturen die Kreditwürdigkeit einzelner Länder herabgestuft haben.

Rating-Entscheidungen erhöhen Druck auf EU

Damit erhöhte sich auch der Druck auf die EU, Maßnahmen zur Rettung entweder des betroffenen Landes oder der europäischen Währung insgesamt in die Wege zu leiten. Lediglich beim Gipfel am 16. September hatten die Ratingagenturen mehr oder minder geschwiegen, doch war dieses Treffen von dem Roma-Streit zwischen EU-Kommission und Sarkozy überschattet.

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy haben daher ebenso wie Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann die Schaffung einer europäischen Ratingagentur angeregt. Faymann hatte im Juni erklärt, ihm komme es so vor, als ob vor jedem EU-Gipfel entweder eine Rating-Agentur oder Spekulanten, die gegen eine Währung wetteten, ausprobierten, ob und wie weit etwas passieren könne. "Daher finde ich es notwendig, dass wir eine eigene Rating-Agentur in Europa zustande bringen."

Vor dem am heutigen Donnerstag beginnenden zweitägigen EU-Gipfel zur Schaffung eines permanenten Krisenbewältigungsmechanismus hatte Fitch Irland weiter herabgestuft, S&P den Ausblick für Belgien gesenkt und Moodys vor einer Herabstufung Spaniens gewarnt, was alles den Euro weiter unter Druck brachte.

Nachfolgend die bisherigen EU-Gipfel und die Entscheidungen von Ratingagenturen:

10.02. Moody's droht Griechenland mit weiteren Herabstufungen

11.02. EU-Sondergipfel spannt Schutzschirm zu Griechenland auf

04.03. Griechenland - Moody's droht mit schlechterer Bonitätsnote

09.03. Fitch - Kreditwürdigkeit Großbritanniens verschlechtert

24.03. Fitch stuft Bonität Portugals auf 'AA-' herab

25./26.3. EU-Gipfel einigt sich auf Rettungsplan für Griechenland

05.05. Moody's droht Portugal Herabstufung an

06.05. Moody's - Schuldenkrise könnte auf Bankensysteme übergreifen

07.05. Euro-Sondergipfel will Krisenmechanismus zur Rettung des Euro schaffen

14.06. Moody's stuft Griechenland auf Ramschstatus herab

15.06. Großbanken nehmen Griechen-Anleihen aus dem Schaufenster

17.06. EU-Gipfel: Minikonsens zu Bankenabgabe - Finanzstransaktionssteuer in weiter Ferne

06.10. Ratingagentur Fitch senkt Irland-Rating von AA- auf A+

28./29.10. EU-Gipfel vereinbart Vertragsänderung zur Absicherung des Euro

09.12. Fitch stufte Irland weiter herab

14.12. Rating-Agentur S&P senkt Ausblick für Belgien

15.12. Moody's Warnung vor Herabstufung Spaniens belastet Euro

16./17.12. EU-Gipfel ringt um permanenten Euro-Krisenrettungsmechanismus

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen

Mehr zum Thema:

Kommentar zu Artikel:

Ratings: Kreditwürdigkeit purzelt immer vor EU-Gipfeln

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen