IWF gibt Griechenland neuen Milliardenkredit

15.03.2011 | 06:30 |   (DiePresse.com)

Die gewährten 5,7 Milliarden Dollar sind ein Teil des gemeinsamen Hilfsprogramms des IWF mit der EU.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Der Internationale Währungsfonds (IWF) gewährt Griechenland einen weiteren Sofortkredit in Höhe von 5,7 Milliarden Dollar (4,1 Milliarden Euro), um dem Staat aus seiner schweren Schuldenkrise zu helfen. Der Kredit ist Teil eines gemeinsamen 110 Milliarden Euro schweren Hilfsprogramms von IWF und EU, wie am Montag in Washington bekanntgegeben wurde.

Mehr zum Thema:

Griechenland hat es nach den Worten des stellvertretenden IWF-Direktors John Lipsky geschafft, seinen Haushalt wieder auf eine stabile Grundlage zu bringen. Aber vor dem Land liege noch ein weiter Weg, bis seine Finanzen langfristig in Ordnung gebracht seien. Zusammen mit dem neuen Kredit hat der IWF bisher 14,6 Milliarden Dollar beigesteuert, um Griechenland aus der Klemme zu helfen.

 

(APA/Ag.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

10 Kommentare

Es gibt keine Krise in Griechenland

,dessen sind viele überzeugt-urplötzlich erkannten sie ihre Chance,dort unten im Süden..oder irgendwer spielt im Casino...vielleicht zum Zeichen,werden sie ein haus irgendwohin bauen,vielleicht aus Glas,damit es auch milliardenschwer aussieht,-jedoch eher unglaubwürdig,dass mit den zig milliarden etwas vernünftiges passieren wird..wer wird das geld wohl bekommen?wofür wird er,sie es wohl ausgeben,wer werden die letzten Bezieher des Verteilspieles sein.."müssen dringend sachen kaufen,wir haben eine krise"..wäre anders wenn griechenland sagen würde-"können keine löhne zahlen,wir sind haben eben grossteils nur staatliche betriebe"..also werden sie den unternehmern geld zufliessen lassen..gratis.um den konkurs zu retten..aus liebe zu menschen,die firmen besitzen und viel geld haben müssen-imagesache,ansonsten müssten sie ihre betriebe verkaufen vermutlich-aber den arbeitern geld zahlen,das wäre verschwendung..griechenland,ein kultiviertes europäisches Land,so oder anders,-warum hatten sie ihre krise nicht vor der eU..bis dahin war alles gemütlich-tee trinken auf den strassenbeisls und cafes usw-dagegen Irland etc,die nun zum EU Beitritt Geld brauchen-klarer fall,Geld oder wir geben Euch unser Land nicht-kein Geld -kein EU Beitritt-dagegen"das Land der Griechen"?Auch ein bisschen anarchistisches Militär oder die Krise nur zur Vertuschung der "Anarchos" in Irland?..die gewiss mit den vielen Milliarden andere Dinge tun werden,als sich schwer mit Waffen einzudecken...

Gast: EU-GR
15.03.2011 11:34
0

Feriengast aus Thailand

Hört zu ihr egos oder narzisten. Die EU holt diesen betrag mit 3% aus dem Markt und gibt es 5% an Griechenland weiter. Auch wenn Griechenland pleite geht dan wird der betrag/schulden nicht verjährt oder verloren sein wie bei euren abzocker Bankhäusern

Der Vogel (IWF) hilft dem Fisch (Griechenland) aus dem Wasser.

Und alle sind glücklich!

Gast: Neugieriger
15.03.2011 09:44
0

EU oder Caritas ? Ich komme nicht heraus.


Gast: Acid
15.03.2011 09:26
1

Alternativlos

Wie soll ein wirtschaftlich schwaches und nicht sich selbst bestimmendes Land Griechenland aus diesen Kreditwahnsinn ausbrechen können?

Antwort: gar nicht.

Dieses Geld sieht kein Mensch mehr wieder.

Nur gut das sich genügend Schwarzgeld drucken lässt um es sich über andere Länder über steigende Inflationen wiederzuholen.

Einer wird die Zeche irgendwann Zahlen müssen der IWF und die EU wird es mit sicherheit nicht sein!

Die EU sollte sich schaemen!

Ein Partner muss von der IWF Gelder holen! Wafür sagt man noch, dass man Europaer ist?

Antworten Gast: radius
15.03.2011 11:12
0

Was glauben Sie wohl, wer den IWF speist?

Auch das sind die Steuerzahler.

Gast: Walter g
15.03.2011 08:43
0

Ist Griechenland ,ein Fass ohne Boden ?


Antworten Gast: EU-GR
15.03.2011 11:37
0

Re: Ist Griechenland ,ein Fass ohne Boden ?

Meinst eher die unfähige dumme EU. Griechenland ist erst der anfang

Antworten Gast: rai
15.03.2011 09:54
0

Re: Ist Griechenland ,ein Fass ohne Boden ?

also ein zylinder

AnmeldenAnmelden