EZB kauft nach längerem wieder Staatsanleihen

28.03.2011 | 17:03 |   (DiePresse.com)

Die Europäische Zentralbank hat Staatsanleihen im Wert von 432 Millionen Euro gekauft. Derzeit hält sie Anleihen über insgesamt 76,5 Milliarden Euro.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat nach mehreren Wochen Pause wieder Staatsanleihen gekauft. Insgesamt seien in der vergangenen Woche Käufe im Volumen von 432 Millionen Euro abgewickelt worden, teilte die EZB am Montag mit. Das Volumen der Anleihebestände sei dennoch auf 76,5 Milliarden Euro gesunken, weil zugleich die Laufzeit von Papieren im Wert von 1,054 Milliarden Euro abgelaufen sei.

Mehr zum Thema:

Die EZB hatte zum Höhepunkt der Griechenland-Krise im Frühjahr 2010 mit dem Ankauf von Staatsanleihen begonnen, in den vergangenen Wochen jedoch eine Pause eingelegt. Die Ankäufe sind umstritten. Kritiker sehen damit steigende Inflationsrisiken verbunden, auch wenn die EZB die zusätzliche Liquidität in Feinsteuerungsoperationen ständig wieder aus dem Markt absaugt.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

5 Kommentare

leider nichts neues

ist sogar sehr interessant.aber leider nichts neues.

viel klopapier und nichts dahinter.
wird in naher zunkunft dem goldpreis gut tun.

lg

Gast: 1. Parteiloser
28.03.2011 17:29
0

Das Versagen (Verbr.echen?) der EZB in Zahlen!

Bilanzsummenentwicklung EZB:
17.03.2011: 1.940.378 Mio. Euro
23.12.2010: 1.926.154
25.12.2009: 1.852.463
19.12.2008: 2.021.484
21.12.2007: 1.472.961
22.12.2006: 1.142.321
23.12.2005: 1.019.749
31.12.2004: 884.233
26.12.2003: 835.157
27.12.2002: 832.558

Produktion Euroraum:
Dez. 2001: 95,6%
Dez. 2002: 95,5%
Dez. 2003: 97,9%
Dez. 2004: 98,8%
Dez. 2005: 101,7%
Dez. 2006: 106,9%
Dez. 2007: 108,9%
Dez. 2008: 95,3%
Dez. 2009: 92,1%
Dez. 2010: 99,6%

Geldmengenentwicklung M3 im Euroraum:
2009: 9.343 Mrd. Euro
2008: 9.392
2007: 8.649
2006: 7.750
2005: 7.085
2004: 6.536
2003: 6.147
2002: 5.767
2001: 5.403

M3 Steigerung:..+72%
Produktion:........+4%

Es wurden gewaltige Summen geschaffen in der Finanzwirtschaft und den staatlichen Organisationen vernichtet!

Re: Das Versagen (Verbr.echen?) der EZB in Zahlen!

Danke für die sehr G U T E Aufstellung aber auser uns zweien scheint sie NIEMANDEN zu Interessieren oder sie ist zu Einfach um sie zu BEGREIFEN.

Antworten Antworten Gast: 1. Parteiloser
28.03.2011 20:55
1

Re: Re: Das Versagen (Verbr.echen?) der EZB in Zahlen!

Es würden den Menschen auch nichts nützen wenn Sie diese Zahlen begreifen würden. Das größte, jemals begangene, Wirtschaftsverbrechen würde trotzdem weiterlaufen.

Re: Re: Re: Das Versagen (Verbr.echen?) der EZB in Zahlen!

Ich Denke schon das man hier von Vorsätzlichem Betrug sprechen kann und das ist bekannter weise ein Verbr,chen oder?

Umfrage

  • Sollen in Wien Tourismuszonen für den Handel eingerichtet werden?
  • Ja
  • Nein
  • Ist mir egal
AnmeldenAnmelden