Euro: Holland baut Geldscheinbrücken


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Bild 1 von 7

Baustil Klassik. Vor 11. Jahrhundert

Bisher haben die sieben Brücken auf den verschiedenen Euro-Banknoten nur auf dem Papier existiert.

Ein findiger Holländer holt die Fantasiebauwerke aber nun in die Realität. In einem wasserreichen Vorort von Rotterdam werden bald sieben Euro-Brücken die Grachten überspannen.

Mehr zum Thema

Mehr Bildergalerien

''Mach es doch selbst''
Die großen Baumax-Konkurrenten
Bild: ReutersBaby, come back
Die spektakulärsten Rückrufaktionen
Jahrhundertprojekt
Hochgeschwindigkeitszug durch Kalifornien
Bild: (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Red Bull)Ranking
Die teuersten Städte der Welt
Self-Made-Milliardärinnen
Von der Teilzeitkraft zur Geschäftsfrau
Bild: Reuters''Forbes''-Liste 2014
Die reichsten Menschen der Welt
Überschall-Privatjet
In drei Stunden von New York nach London
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)Städte-Ranking
Wien weiter auf Platz eins
Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)Emerging Markets
Ernüchterung nach Jahren des Aufschwungs
VW Bulli / Bild: (c) REUTERS (� Paulo Whitaker / Reuters)VW-Bulli
Der Kastenwagen mit den runden Augen
Penthouse zu verkaufen
Leben wie der ''Wolf of Wall Street''
Bild: ImagoBerühmte Schiffe
Die zwölf bekanntesten Dampfer
WEF-Bericht
Die größten Risiken für die Weltwirtschaft
Bild: (c) REUTERS (REBECCA COOK)Automarken
Wofür stehen Logos und Namen?
Bild: EPATop 10
Die reichsten Menschen der Welt
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
8 Kommentare
Gast: vreden
04.07.2011 17:56
3 2

Eigentlich schon heute Geschichte

Es werden Generationen vergehen, bis man so etwas wieder der Bevölkerung andrehen kann.

Gast: grau
04.07.2011 13:27
4 2

BALD sind diese brücken das LETZTE



was vom OYRO blieb !

Gast: helant
04.07.2011 12:13
1 1

Über d i e s e Brücke ...

... würde i c h nicht gehen. Die oberen Brückenpfeiler stehen auf den unteren Bögen , eine herrliche Fehlkonstruktion!, wie der Euro selbst.

Re: Über d i e s e Brücke ...

Diesen Brücken vertrau ich mehr als dem Euro und dem ihn ausgeheckten Brüssler Pack.

Re: Über d i e s e Brücke ...

Dann bleiben sie zu Hause, denn so eine Brücke ist statisch kein Problem. Der Bogen trägt auch in der Mitte, auch wenn das nicht die günstige Variante ist, ist sie dennoch technisch kein Problem.
Aber es ist halt so schön wieder mal seine Stereotypen abzulassen...

Antworten Gast: Desinfoterminator
04.07.2011 13:23
0 0

Re: Über d i e s e Brücke ...

Eigentlich sind solche Brücken wie am 5er für Wassertransport gedacht und nicht für Fußgänger oder Ochsenkarren oder heute Autos und LKW.

Der Grund, dass die Pfeiler auf den Bögen stehen, ist wahrscheinlich aus der Perspektive dieses Fotos des Pont du Gard zu erklären.

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Pont_du_Gard_27-9-2007.JPG&filetimestamp=20070713140618

In dieser Perspektive ist klar, dass die Pfeiler nicht auf den Bögen stehen:

ttp://www.google.com/search?q=Pont+du+Gard&hl=de&client=ubuntu&hs=D2h&channel=fs&prmd=ivnsm&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=eaARTu2yNcSe-wb07bXZDQ&ved=0CDEQsAQ&biw=1280&bih=872

Aber es soll eben nicht der Pont du Gard sein und da muss man eben einem Künstler seine Freiheit lassen.

Am ehesten instabil wäre meiner Meinung nach übrigens die 500er-Brücke, da würde ich micht nicht drüber trauen. Ich zweifle ob man die so überhaupt bauen kann.

Das mit den Trägern auf den Bögen kann man mit Stahleinlagen heutzutage hinbekommen. Schlau ist die Konstruktion natürlich nicht von der Statik her betrachtet.

Antworten Antworten Gast: eingast
04.07.2011 15:19
1 0

Re: Re: Über d i e s e Brücke ...

die brücke am 500er ist eine ganz normale schrägseilbrücke hundertfach gebaut und bewährt

hier z.b.
http://www.kundeneingang.net/files/337/1/modulefiles/pic_337113872articles.jpg

Antworten Antworten Antworten Gast: Desinfoterminator
05.07.2011 10:37
0 0

Re: Re: Re: Über d i e s e Brücke ...

Für die EINE Brücke am 500er war meiner Meinung nach eher diese Brücke Vorbild - beachten sie die Säulenform.

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:MillauViaductServices8356.JPG&filetimestamp=20080918235747

Was ich unmöglich für Stabil halte ist die ZWEITE, diese weiße Brücke. Da wird praktisch ein Hebel auf die tagende Säule angelegt, da die einen Seile eine kürzere Strecke überspannen als die Seile auf der anderen Seite der Säule. So eine Brücke würde einbrechen. Stellen sie sich vor da fährt ein Lastwagen drüber. Die Spannungen werden durch das Hebelgesetz so groß, dass die Säule, auf der die Seile eingehängt sind praktisch nur umfallen kann oder schlicht abknicken würde.

Die Abstände der Seile müssen auf beiden Seiten gleich sein, sonst bauen sich Spannungen auf, die die tragende Säule unmöglich verkraften kann.

Über die weiße Schrägseilbrücke würde ich nicht gehen, wenn da auf der Seite, wo die Seile länger sind, ein schwere Fahrzeuge sind und auf der anderen Seite nur ich gehen würde, bricht diese Brücke garantiert zusammen. Halten kann so eine Brücke auch nicht lange, da durch die permanente Verschiebung des Hebels ständig der Pfeiler auf dem die Seile eingehängst sind - den Pfeiler nennt man Pylon - höchstmöglichen Schwankungen ausgesetzt wird.

Ich bleibe dabei auf die 500er-Brücke würde ich keinen Fuß setzen. Ich kann mir nur vorstellen, dass die Holländer eine Balkenbrücke bauen und pseudomäßig ein paar Seile so montieren.

AnmeldenAnmelden