Italiener schulden Österreichs Banken 16,5 Mrd. Euro

11.07.2011 | 16:25 |   (DiePresse.com)

In der Zahl sind die Forderungen von Versicherungen und Fonds noch nicht enthalten. Griechenland schuldet österreichischen Banken 2,3 Milliarden Euro.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Österreichische Kreditinstitute haben italienischen Schuldnern per Jahresultimo 2010 etwa 22,16 Milliarden Dollar geborgt, geht aus den im Juni veröffentlichten letztverfügbaren Zahlen der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hervor. Dies entspricht zum damaligen Wechselverhältnis etwa 16,5 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Das Griechenland-Exposure der österreichischen Geldgeber betrug zuletzt nur etwa 2,3 Milliarden Euro.

Mehr zum Thema:

Die Forderungen der heimischen Versicherungen und Fonds sind in den Zahlen nicht enthalten. Auch die Aktiva der Bank Austria, einer Tochter der italienischen UniCredit, werden hier nicht erfasst. UniCredit-Chef Federico Ghizzoni hatte bei der Bilanzpressekonferenz Anfang Mai das Volumen der konzernweit gehaltenen italienischen Staatsanleihen mit 35 Milliarden Euro beziffert.

Österreich ist mit seinem Bank-Exposure in Italien relativ gesehen ein wenig stärker engagiert als die deutschen Banken, bei denen bei italienischen Schuldnern 116 Milliarden Euro ausstanden (Bundesbank-Zahlen, Ende März 2011).

Die von rotweißroten Banken in Italien verborgten Summen sind aber viel geringer als die Forderungen gegenüber Osteuropa. In Ungarn sind dies 25,45 Milliarden, in Tschechien 45,9 Milliarden und in Rumänien 29,8 Milliarden Euro (BIZ-Zahlen Ende 2010).

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

8 Kommentare
Gast: Markus Trullus
11.07.2011 18:41
0

1+1=2

Na, ja, das ist die Umverteilung am höchsten Niveau. Unten von den Hacklern zu den Sozialschmarotzern, oben zu den maroden, überschuldeten (warum denn?? zuvuel Umverteilt??? na gehhhh!) Staaten. Wenn wir alle Auslandschuldner zusammenrechnen würden (von den Banken wissen wir es ja nur ungefähr), wäre die Staatsschuld Österreichs nur mehr halb so schlimm, oder?

Rettungsschirm für Österreich!

und nachdem Griechenland, Irland und Portugal bisher niemanden gerettet haben, sind diese Länder diesmal zum Zahlen dran!

Gast: Giuseppe Vorwantinger
11.07.2011 18:03
0

hetze

so ein hetzerischer Artikel. Pfui.

Gast: guemas67007
11.07.2011 17:50
0

Eurokrise?

Nach Griechenland, Spanien, Portugal, Italien muss ich mir langsam schon Gedanken machen, wieviel VERANTWORTUNG Politiker heute noch haben! Aber mehr als heiße Luft wird nicht rauskommen, da man in der Eurozone ganz klar verabsäumt hat, Kriterien für einen Ausstieg bei zu hoher Staatsverschuldung einfordern zu können.... eigentlich hat man so die primitivste Regel für Bankgeschäfte mißachtet! Am besten, wir hängen die Schulden Griechenlands all jenen an, die dabei geholfen haben, dass Griechenland in die Eurozone gekommen ist...
Italien sollte auch gezwungen werden, auszusteigen... sonst geht der Dominoeffekt weiter! Die EU bzw. EZB mag ein gutes Management haben, doch Krisenmanagement sieht anders aus....

Da kommt

kein Cent mehr zurück!

Gast: Plach2
11.07.2011 17:01
1

Statt die Mrd. im eigenen Land zu investieren,

verteilen wir sie nach Greichenland, Irland, Portugal, Italien usw....

Damit alles so weiter geht: SPÖ+ÖVP wählen!

(Seit dem Krieg haben sich SPÖ+ÖVP den Staat im Proporz aufgeteilt uns versorgen weiterhin ihre Parteigünstlinge mit hochbezahlten Jobs.)

Antworten Gast: nestbeschmutzer
11.07.2011 18:38
0

Re: Statt die Mrd. im eigenen Land zu investieren,

Damit alles so weiter geht: SPÖ+ÖVP wählen! Und? Schicksal? No, wir haben die Koffer dorthin gewählt. Und die Mehrheit frohlockt schon wegen des BBKAZ ( Besten Bundes- Kanzler Aller Zeiten, frei nach Michi_Asutr... )

Re: Statt die Mrd. im eigenen Land zu investieren,

Glauben Sie wirklich, dass Erste Bank, Raiffeisen etc etc. keine Kredite mehr an italienische Firmen vergeben, wenn der BK "Strache" heisst?
Ihnen ist klar, dass es nur einen Weg gäbe, diese Kreditvergabe zu verhindern?
Wollen Sie das?
Und wollen Sie die Konsequenzen daraus?

Umfrage

AnmeldenAnmelden