Griechenland: Anleihentausch beginnt im August

Beim Anleihentausch nehmen die Gläubiger einen Wertberichtigungsbedarf von 21 Prozent im Kauf.

Griechenland
Schließen
Griechenland
Griechenland – (c) AP (Petros Giannakouris)

Der in dem Hilfskonzept für Griechenland vorgesehene Anleihentausch soll im kommenden Monat anlaufen. "Ja, das Verfahren wird im August beginnen", sagte am Dienstag Griechenlands Vize-Finanzminister Filippos Sachinidis dem Fernsehsender Mega TV. Mit der Transaktion sollten private Halter von griechischen Staatsanleihen ihre Papiere in neue mit längeren Laufzeiten tauschen können.

Die Operation ist Teil der Beteiligung privater Gläubiger an neuen Hilfen für Griechenland, die am vergangenen Donnerstag auf einem Euro-Gipfel vereinbart wurde. Im Zuge des Anleihentausches nehmen die privaten Gläubiger einen Wertberichtigungsbedarf auf ihre griechischen Staatspapiere von 21 Prozent hin. Insgesamt steuert der private Sektors über verschiedene Instrumente in den nächsten drei Jahren 50 Mrd. Euro zu den Griechenland-Hilfen bei.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen

Mehr zum Thema:

Kommentar zu Artikel:

Griechenland: Anleihentausch beginnt im August

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen