Galerie merken

Pressestimmen: Europa über das Griechen-Referendum


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Seite 1 von 10



Gemischt kommentieren internationale Tageszeitungen die Ankündigung des griechischen Ministerpräsidenten Papandreou, eine Volksabstimmung über das Hilfspaket zu vereinbaren. Einerseits ist von einem "Befreiungsschlag" die Rede und wird die Kritik an dieser Entscheidung als Zeichen des "Rückgang der Demokratie" in Europa gewertet. Vor allem französische Blätter zeigen sich jedoch pikiert vom Alleingang Papandreous

Mehr zum Thema

Mehr Bildergalerien

A worker climbs stairs of oil container at pumping station near Priobskoye oil field in Siberia. / Bild: (c) REUTERS (� Reuters Photographer / Reuter)Ölkonzern Yukos
Eine Justiz-Chronologie
Depressionen / Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)Berufe
Die zehn Jobs, die am depressivsten machen
Gagenkaiser
Die bestbezahlten Manager Europas
The curve of the German share price index DAX board at the Frankfurt stock exchange / Bild: (c) REUTERS (STRINGER/GERMANY)DAX
Meilensteine des deutschen Leitindex
Bild: (c) EPA (British Petroleum Handout)Ranking
Die umsatzstärksten Unternehmen Europas
Ranking
Die reichsten Österreicher
Top 20: Die wertvollsten Marken der Welt / Bild: (c) APA/EPA/BORIS ROESSLER (BORIS ROESSLER)Wertvollste Marken
Google verdrängt Apple von der Spitze
USA NEW YORK STOCK EXCHANGE / Bild: (c) EPA (Peter Foley)China liegt voran
Die größten Börsegänge
''Mach es doch selbst''
Die großen Baumax-Konkurrenten
Bild: ReutersBaby, come back
Die spektakulärsten Rückrufaktionen
Jahrhundertprojekt
Hochgeschwindigkeitszug durch Kalifornien
Bild: (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Red Bull)Ranking
Die teuersten Städte der Welt
Self-Made-Milliardärinnen
Von der Teilzeitkraft zur Geschäftsfrau
Bild: Reuters''Forbes''-Liste 2014
Die reichsten Menschen der Welt
2 Kommentare
Gast: Gast dm
02.11.2011 14:31
1 2

Tolle Idee,

ich werde jetzt auch einfach meine Frau und Kinder zur Abstimmung bitten ob ich weiterhin Kreditraten, Miete und sonstige verpflichtungen bedienen soll, oder nicht - wenn nicht wird mein Ganzer Lohn für Schuhe und Spielzeug ausgegeben bis wir delogiert werden.
Das ist Basisdemokratie, also muß das ja richtig sein!

Gast: Blankenstein Husar
02.11.2011 10:37
2 1

In Basel scheinen die Uhren noch richtig zu ticken,

was man von den sonstigen Systemschreiberlingen nicht behaupten kann...

AnmeldenAnmelden