Stupid Economy: Baumarktkette rüstet sich für "Fifty Shades of Grey"

Bild 1 von 55
Neue Kundschaft für Kabelbinder & Co.

Angesichts des Filmstarts von "Fifty Shades of Grey" bereitet eine britische Baumarktkette ihre Mitarbeiter auf einen Kundenansturm vor. Der "Daily Telegraph" zitierte aus einem Memo an die mehr als 20.000 Mitarbeiter der Kette B&Q mit der Überschrift "Vorbereitung für Fifty Shades of Grey-Kundenanfragen". In der Mitteilung wird das Personal dazu angehalten, "sich mit dem Inhalt von Fifty Shades of Grey" vertraut zu machen. Mitarbeiter könnten die Sado-Maso-Geschichte auch eine Woche lang bei ihrem Arbeitgeber ausleihen. Damit sollen sich die Mitarbeiter auf "sensible" Fragen von Kunden vorbereiten.

Das Rundschreiben weist auf eine Szene hin, in der der reiche Unternehmer Christian Grey in einen Baumarkt geht, um Kabelbinder, Seil und Klebeband zu kaufen. "Mehr als für Ausbesserungen zu Hause sind diese Produkte dafür gedacht, Herrn Greys unkonventionelle sexuelle Wünsche zu erfüllen", wird in dem Memo vornehm formuliert. Für Nachahmer werde B&Q zusätzliche Vorräte an derartigen Produkten bereithalten.

Bild : (c) REUTERS (FABRIZIO BENSCH)

» Mehr Bildergalerien
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
AnmeldenAnmelden