Stupid Economy: Bob Marley wird zur Marihuana-Marke

Bild 1 von 54
Bob Marley als Marihuana-Marke

Bob-Marley-Eistee, Bob-Marley-Feuerzeuge und Bob-Marley-Papers gibt es ja schon. Und bald können Fans ihre Sammlung mit einem weiteren Marley-Produkt komplettieren. Denn der verstorbene Musiker, Zeit seines Lebens Verfechter der Cannabis-Legalisierung, soll Namensgeber der "weltweit ersten globalen Cannabis-Marke" werden: "Marley Natural" werde im Zuge der Legalisierung von Marihuana in mehreren US-Bundesstaaten als "Cannabis der Premiumklasse" vermarktet, teilte die Marleys Familie mit.

Das Rauschmittel sei in Zusammenarbeit mit der Firma Privateer im Bundesstaat Washington entwickelt worden. Es solle Ende 2015 auf den Markt kommen.

Marley starb am 11. Mai 1981 im Alter von 36 Jahren an Krebs. Den Marihuana-Konsum hatte der  Rastafari stets als Kernbestandteil seines Glaubens betrachtet.

Bild : Imago

» Mehr Bildergalerien
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
AnmeldenAnmelden