''Goldener Windbeutel'': Kindertee zur frechsten Werbelüge gekürt


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Bild 1 von 13



Der deutsche Konsumentenschutzverein Foodwatch vergab auch heuer wieder den "Goldenen Windbeutel" für die frechste Werbelüge. Rund 130.000 Stimmen wurden bei der Wahl im Internet abgegeben. Hier das Ergebnis ...

Mehr Bildergalerien

''Mach es doch selbst''
Die großen Baumax-Konkurrenten
Bild: ReutersBaby, come back
Die spektakulärsten Rückrufaktionen
Jahrhundertprojekt
Hochgeschwindigkeitszug durch Kalifornien
Bild: (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Red Bull)Ranking
Die teuersten Städte der Welt
Self-Made-Milliardärinnen
Von der Teilzeitkraft zur Geschäftsfrau
Bild: Reuters''Forbes''-Liste 2014
Die reichsten Menschen der Welt
Überschall-Privatjet
In drei Stunden von New York nach London
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)Städte-Ranking
Wien weiter auf Platz eins
Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)Emerging Markets
Ernüchterung nach Jahren des Aufschwungs
VW Bulli / Bild: (c) REUTERS (� Paulo Whitaker / Reuters)VW-Bulli
Der Kastenwagen mit den runden Augen
Penthouse zu verkaufen
Leben wie der ''Wolf of Wall Street''
Bild: ImagoBerühmte Schiffe
Die zwölf bekanntesten Dampfer
WEF-Bericht
Die größten Risiken für die Weltwirtschaft
Bild: (c) REUTERS (REBECCA COOK)Automarken
Wofür stehen Logos und Namen?
Bild: EPATop 10
Die reichsten Menschen der Welt
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
102 Kommentare
 
12 3
Gast: Daniel Pollak
20.06.2012 23:55
0 0

Kinder Instanttees

In den Tees ab 6 Monate ist Zucker und Zitronensäure, das frisst die Zähne weg im Nu. Dazu kommt noch das unter der Bezeichnung Maltodextrin sich ein Geschmacksverstärker (Nervengift) verbirgt obwohl in Kindernahrung verboten.

Gast: Mr.
20.06.2012 14:49
1 1

Komplet in der

Ernährung von Kindern auf Zucker zu verzichten kann genauso schädlich sein wie zuviel Zucker.

Zucker ist ein wichtiger Engergielieferant (nicht umsonst beinhaltet unsere Zunge auch das Empfinden für Süß)

Ich halte solche Berichte für sehr einseitig. Wer sich etwas mit der Philosophie von Claus Hipp beschäftigt wird feststellen dass er gegenüber Kindern nichts böses im Schilde führt.

Re: Komplet in der

Ich vermute eher, der Wohlgeschmack suesser Dinge ist ein biologischer Trick.

Fruechte sind zwar nicht sehr kalorienreich, liefern aber die noetigen Vitamine. Nachdem diese suess schmecken, versorgt sich der Homo sapiens gerne freiwillig damit.

Der Raffineriezucker bewirkt genau das Gegenteil - nur suess, aber wertlos. Und bei den verfuegbaren Mengen natuerlich ein Dickmacher.

Antworten Gast: bodo
20.06.2012 22:57
1 0

Re: Komplet in der

Kinder sollte man möglichst ohne Zucker ernähren (Erwachsene übrigens auch) - in Graz ist gestern ein Kleinkind bei der Operation verstorben, es sollten 10 !! Milchzähne unter Narkose gezogen werden... Karies an Milchzähnen ist fast immer verursacht durch das Zucker-Tee-Nuckelflascherl (man kann durchaus WASSER gegen Durst trinken), das die Kinder so gern mögen.... Zucker ist für eine gesunde Ernährung absolut überflüssig

Mi.lupa Baby Tee

Ich hab einen Mi.lupa Baby-tee vor mir stehen - noch voll weil nach lesen der zutaten nicht mehr gebraucht:
Traubenzucker, Zucker, Maltodextrin, Fenchel (Extrakt Öl: 0,6g/100g)

Das heist das zeug besteht zu 99,4% aus Zucker, angereichert mit 0,6% Fenchelöl.

1 3

Re: Mi.lupa Baby Tee

Ach, und Menschen brauchen keine Kohlehydrate? Sorgen sollten Sie sich machen, wenn der Tee komplett aus Fenchelöl bestünde (wäre aber ohnehin unbezahlbar).

Gast: grauus
19.06.2012 21:49
2 1

wäh

Hat jemand die Kindertees von Milford probiert? Der Inbegriff der Grauslichkeit!

die geschichte

der werbung ist eine geschichte der manipulation in der die wahrheit nur eine nebenrolle spielt! traurig - aber so ist es.

selbst dem naivsten einzeller müsste auffallen dass in der werbung für zb faltencremes, mit der zielgruppe 30+ oder sogar 40+ sechzehnjährige modells gezeigt werden... das ist meiner meinung nach schwerer gewerbsmäßiger betrug!

jede noch so geringe retouche an bildern in der werbung ist bereits "betrug" oder zumimndest arglistige täuschung!

ich bin für ein generelles werbeverbot. gute produkte verbreiten sich durch empfehlungen und mundpropaganda. da brauch ich keine dämlich werbung die mir einredet was gut für mich ist!

institutionen wie foodwatch finde ich gut um die zu lemmingen gewordene gesellschaft ein bisschen wachzurütteln und die gewerbsmäßgebn betrügereien der hersteller aufzuzeigen. vertuscht wird sowieso noch immer genug.


Alles Lemminge,

außer ich selbst.

Du fürchtest also ernsthaft, daß Werbung Menschen manipuliert, und hoffst gleichzeitig, daß dieselben "Lemminge" Empfehlungen und Mundpropaganda sinnvoll nutzen können?

Wie bereits weiter unten angedeutet, ich halte diese Einstellung für in ihrem Kern totalitär. Woher nimmst Du die Überzeugung daß Du (oder die Essensanschauer) besser weißt, was gut für Deine Mitbürger ist, als diese selbst?

Re: Alles Lemminge,

ich selber maße es mir nicht an dies beurteilen zu können. aber die schon mal aufgezählten institutionen und einrichtungen haben lebensmittelexperten, chemiker usw die die nahrungsmittel untersuchen und mit dem webeschmähs die sie ankündigen vergleichen.

und da kommt eben oft erschreckendes (trügerisches) heraus. da glaube ich persönlich diesen fachleuten mehr als den schöngefärbten sprüchen der marketingabteilungen von nestle unilever und co. dass activia und actimel die ärgsten fakeprodukte sind und nicht mehr "immunkräfte" verleiht als ein ganz normales joghurt, dabei aber extrem gezuckert und 4 mal so teuer sind, ist ja schon mehrmals nachgewiesen worden. und in großbritanien ist die werbung für actimel überhaupt verboten.

ich finde es eher erschreckend dass du offensichtlich allen aussasen der werbewirtschaft uneingeschränkt und bedingungslos glaubst ??? eine gewisse grundskepsis und die ambition dinge mal zu hinterfragen ist allerdings in unserer "modernen" gesellschaft garnicht gern gesehen, besondern nicht in der politik...

leute die dinge hinterfragen, kritisch denken und nicht alles glauben wollen was man ihnen vorkaut, werden dann als verschwörungstheorethiker und ähnliche sonderlinge abgetan. und das ist wirklich bedenklich.

Wozu brauche ich den "Goldenen Windbeutel"?

Ich hatte den Hipp Tee für mein Kleinkind auch einmal in der Hand, hab die Zutaten gelesen, und das wars. Der Tee blieb im Regal und die Omas erhielten die Info, ihn bitte nicht zu verwenden. War eine leichte Entscheidung auch ohne Foodwatch.

Gast: Kinimod
19.06.2012 11:47
5 3

"Werbelüge" wenns auf der Packung steht?

Warum solls "Lüge" sein, wenns groß auf der Verpackung steht?

Das ist doch alles eine Farce

1 0

Das Bewerben als "kindergerechter, gesunder Durstlöscher" ist die Lüge.

Beim Instanttee ist der Zuckergehalt ja noch auf der Packung ersichtlich. Bei einigen Gläschen wirbt Hipp damit, dass das Produkt "ohne Zuckerzusatz" sei.
In Wahrheit wird aber mit Traubensaftkonzentrat gesüßt.

Hipp macht sich seinen Namen kaputt und verliert täglich Marktanteile : einerseits an Nestle und andererseits an Alnatura oder Holle.

die wurzel allen

übels ist und bleibt die werbung generell. von lobbyisten erkaufte genehmigung zum massenbetrug. mehr ist es nicht und gehörte generell verboten. punkt!

Was für ein Glück,

daß die ganzen geistigen Armutschgerln Dich und Foodwatch haben - die ließen sich doch glatt Kühlschränke am Nordpol aufschwatzen....

Wie aufgebläht muß das eigene Selbstbewußtsein sein, damit man einerseits seine Mitbürger für zu dumm zum Verstehen von Werbung halten kann, sich selbst (und seinesgleichen) aber andererseits das Recht zugestehen will, Werbung generell zu verbieten?

2 0

Re: Was für ein Glück,

Wieso werden dann so intensiv psychologische Forschungen betrieben, die genau zu dienen, die Ratio zu umgehen oder gar auszuschalten?

Re: Was für ein Glück,

sein mir nicht bös, aber so kann nur ein lobbyist oder jemand aus der werbebranche argumentieren ;-)

es gibt mittlerweile so viele dokumentationen und sendungen, die die betrügereien der lebensmittelbranche aufdecken, dass man slebst mit scheuklappen versehen diese nicht mehr übersehen kann. die werbung, und im besonderen die werbung für lebensmittel ist großteils betrügerisch und mit arglistiger täuschung zu vergleichen. das kann kein mensch leugnen.

hör dir zb einfach die sendung von gestern auf Ö1 an, die von den betrügereien der lebensmittelbranche im zusammenhang mit "kindernahrung" berichtet:
http://oe1.orf.at/programm/304786

Weder, noch.

Nur ein erwachsener Mensch, der kein Kindermädchen braucht.

Die Tatsache daß es derart viele Sendungen gibt, die derartige Platitüden ("Alarm: Werbung ist nicht immer Wahrheit!") verbreiten, sagt mehr über die Sendungsmacher und die Sender, als über die Werbung aus.

No, na, ned hat Werbung das Ziel, den Kunden zu überzeugen. Na, und?

Muss sich deshalb gleich eine selbsternannte Elite zum Ge- und Verbieter aufspielen?

Re: Weder, noch.

du kannst mir glauben dass ich auch kein kindermädchen brauche...nur von vielen sachen erfährt man ja garnichts wenn es nicht organisationen, redaktionen, journalisten usw gebe die missstände aufdecken.

und dass es viele solcher missstände gibt zeigt ja auch, dass wenn welche aufgedeckt wurden, es auch immer wieder zu korrekturen der hersteller kommt, die dann plötzlich transparenter werden, produkte ganz zurücknehmen oder irreführende webetexte abändern (wie zb kürzlich bei Active O2 (Verarschungs)Wasser.

Du überschätzt die Journalisten.

Das sind Leute, die nicht zwischen kW und kWh unterscheiden können, aber dann auf einmal als Vermittler zwischen der Wissenschaft und der angeblich dummen Öffentlichkeit fungieren sollen.
Deine ganzen "Aufdeckerberichte" sind 95% Platitüden gepaart mit 5% wirklichen Problemen, wobei es den Journalisten in diesen Fällen meist ganz gut gelingt, das wirkliche Problem zu verschleiern und den Konsumenten in dem Glauben zu lassen, er sei ohnehin zu dumm, das Problem zu verstehen.

Dieselben Journalisten treten dann wieder als Vertreter von Homöopathie und Co auf - gegen diesen Betrug sind selbst die schlimmsten Werbelügen Peanuts.

Wer glaubt, mit Sauerstoff angereichertes Wasser hätte irgendeine positive Werbung (egal ob es die Werbung sagt, oder nicht) hat ohnehin ein Rad ab.

Re: Du überschätzt die Journalisten.

sicher muss man auch aufdeckerberichte skeptisch betrachten und auch diese können im sinne einer dramatisierung, der einschaltquote wegen, etwas an der realität vorbei gehen. da geb ich dir recht. auch diese seite darf man nicht bedingungslos glauben.

ich denke aber dass konsumentenschutzsendungen die von ard oder zdf kommen, und die dort massive behauptungen aufstellen ohne dass sie diese später widerufen müssen oder gar geklagt werden wegen falscher behauptungen, man also im umkehrschluss schon annehmen kann dass kritiken an produkten sehr wohl gerechtfertigt sind.

wie kommst du auf eine zahl von 95% platitüden ? hast du einen (insider) einblick in die gestaltung solcher aufdecker-berichte oder ist das einfach nur in den wind geschätzt??

kann mir nicht vorstellen dass alle magazine wie konsument, stiftung warentest, öko-test usw und alle konsumentenschutz-sendungen des ZDF, wie du es vorwirfst, zu einem hohen anteil falsch liegen mit ihren vorwürfen und kritiken.

Activia bläht mich auf - das ist die Wahrheit


Re: Activia bläht mich auf - das ist die Wahrheit

Also wer activia oder actimel konsumiert müsste ja eigentlich seinen führerschein abgeben und entmündigt werden. wer schon auf so eine verarsche reinfällt wird es jedenfalls sehr schwer im leben haben :-)

lieber playboy als blähbauch!

Re: Activia bläht mich auf - das ist die Wahrheit

Na, Herbert trink das!

Re: Re: Activia bläht mich auf - das ist die Wahrheit

Activia - genau was ich suche!

Gast: Ein trauriger Österreicher
01.06.2012 10:34
3 0

Das ist doch klar . . .

. . . dass der "Goldene Windbeutel" statt für Vortäuschungen bei Lebensmitteln eigentlich ganz allein unseren (leider von uns gewählten und teilweise nicht gewählten!) Politikern gehören müsste . . . Die erzählen uns auch nur das Blaue vom Himmel . . .

 
12 3
AnmeldenAnmelden