US-Fluglinien können bald extra-breite Sitze anbieten

25.05.2012 | 12:52 |   (DiePresse.com)

Der Flugzeugbauer Airbus bietet im A320 um fünf Zentimeter breitere Sitze an. Sie sind für Fettleibige, aber auch für Mütter mit Babys gedacht.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Übergewichtige Passagiere könnten bei Reisen mit US-Fluglinien künftig von extra-breiten Sitzen profitieren. Das Luftfahrtunternehmen Airbus will den US-Fluglinien, die den A320-Passagierjet kaufen, Sitze mit einer Breite von 50,8 Zentimetern anbieten, wie Airbus-Innendesign-Chefin Zuzana Hrnkova am Donnerstag erklärte. Damit bieten diese mehr Platz als die bisherigen Sitze mit gut 45,7 Zentimetern Breite.

Statt drei Sitzen auf jeder Seite des Gangs sollen dann beiderseitig nur noch zwei Sitze eingebaut werden. Im Gegensatz zum US-Konkurrenten Boeing verfügt der europäische Airbus über einen breiteren Innenraum, was den Einbau größerer Sitzplätze ermöglicht.

Jeder dritte Amerikaner fettleibig

Ein Drittel der US-Bevölkerung gilt als fettleibig. Aber auch in anderen Teilen der Welt werden die Menschen immer dicker, darunter in Europa und in den Golfstaaten. Airbus zufolge zeigten bisher aber nur US-Fluglinien Interesse an den breiteren Flugzeugsitzen.

"Diese Sitze sind nicht nur für übergewichtige Passagiere gedacht", betonte Hrnkova. Auch für Mütter mit Babys oder "große Football-Spieler" könnten die Sitzplätze interessant sein. Neben den Übergewichtigen dürften vor allem die Fluglinien von den breiteren Plätzen profitieren: Durch die damit wahrscheinlich höheren Preise für ein Flugticket könnten die Airlines nach Angaben von Airbus über 15 Jahre hinweg mit Mehreinnahmen von drei Millionen Dollar (2,4 Millionen Euro) rechnen.

(Ag.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

6 Kommentare
4 1

Nach Gewicht

Ich verstehe überhaupt nicht, warum nicht nach Körpergewicht der Ticketpreis berechnet wird. Wie kommt beispielswesie jemand dazu, der 50kg wiegt, wegen 5kg Übergepaäck zusätzlich zu zahlen während ein anderer mit 150kg Eigengewicht nicht mehr zahlt.

Dann schon eher...

...nach Body Maß Index, warum soll ich mehr zahlen nur weil ich gross bin. Meinetwegen nach Körperfett. Leider gibt auch tatsächlich Leute die tatsächlich dick sind weil sie krank sind. Der Grossteil frisst aber einfach zu viel...

Gast: Achterlbusch
25.05.2012 14:27
8 0

"auch fuer Muetter mit Babies"

Auf fuenf Zentimeter passt kein Baby, aber wenn das eh auf dem Schoss sitzt, was nuetzt dann die Breite? Oder ist "Mutter mit Baby" jetzt politisch korrekt fuer "Frau mit fettem Hintern"?

Antworten Gast: vielflieger
25.05.2012 18:12
0 0

Re: "auch fuer Muetter mit Babies"

5 Zentimeter mehr Bewegungsfreiraum für die Eltern bringen auf jeden Fall etwas. Sei es dass man sich dadurch ein bisschen schräger lehnen kann und dass Baby besser liegt und dadurch hoffentlich länger und ruhiger schläft. Bringt den Eltern und den restlichen Passagieren auf jedenfall viel mehr Komfort, als ein weinendes Baby weil es müde ist aber nicht schlafen kann, weil es schlecht liegt oder immer wieder von der Schoß runter rutscht. Natürlich abhängig vom Preisaufschlag würd ich es auf jedenfall nehmen wenn ich die Wahl hätte.

Antworten Antworten Gast: ösi
25.05.2012 18:57
0 0

Re: Re: "auch fuer Muetter mit Babies"

Gleichezeitig sollte man Strafen für besoffene Passigiere einführen, die z.B. auf Transatlantikflügen nachts lärmen, sodass Kinder nicht schlafen können.

Re: Re: Re: "auch fuer Muetter mit Babies"

bitte nicht Böse sein. Ich fliege ca 30 mal im Jahr und kann zirka 20 mal dav on nicht ordentlich schlafen, jedoch wegen schreienden Kindern, mit Betrunkenen hatte ich noch nie Probleme. Ich fliege aber beruflich und nicht die typischen Urlaubsdetinationen, vielleicht daher.

AnmeldenAnmelden