Manipulationen: Öl-Händler sollen kontrolliert werden

13.06.2012 | 11:51 |   (DiePresse.com)

Die G20 wollen Preisagenturen und deren Rolle bei heftigen Preisbewegungen an den Öl-Märkten durchleuchten.

Drucken Versenden
 
A A A
Schriftgröße
Kommentieren

Die internationalen Finanzaufseher will Öl-Händler zu mehr Transparenz verpflichten, um Manipulationen an den Energiemärkten einen Riegel vorzuschieben. Händler sollten zumindest alle Geschäftsabschlüsse veröffentlichen, die die offizielle Preisbemessung beeinflussen könnten, teilte die Internationale Vereinigung der Wertpapieraufsichtsbehörden Iosco in einem Zwischenbericht mit.

Die 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G-20) hatten die Organisation 2011 damit beauftragt, die Rolle von Preisberichtsagenturen sowie die heftigen Ausschläge auf den Öl-Märkten in den vergangenen Jahren zu untersuchen. Die Preisnotierungen dieser Agenturen für Over-the-Counter-Öl-Geschäfte und Derivate sind die Grundlage für milliardenschwere Abschlüsse.

Bisher hätten Händler die Möglichkeit, durch unvollständige Angaben über ihre Geschäftsabschlüsse die Preisfestsetzung zu beeinflussen und damit Vorteile zu erzielen. Die angestrebte Auskunftspflicht könnte die Offenlegung von Informationen mit sich bringen, die bisher als vertrauliche Geschäftsdaten gelten. In einem früheren Bericht hatte die Iosco sogar die Gründung einer unabhängigen Aufsichtsbehörde für Preisberichtsagenturen in Aussicht gestellt. Von einem direkten Regulierungssystem war im aktuellen Bericht allerdings nicht mehr die Rede.

 

(APA)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
3 Kommentare
schlechte_milch
13.06.2012 17:42
0

Die Ölpreisemarker

wie Brent und WTI sind viel zu gross um von irgendwem manipuliert zu werden. Das ist nur wieder populistischer Mist von Politikern die sich einmal überlegen sollten ob sie für Treibstoff nicht zu viel Steuern einheben.

ennsi
13.06.2012 15:51
0

Zeit wärs

aber es wird ja eh wieder nur heiße Luft was die da ausstoßen!

Gast: Hans im Glück
13.06.2012 14:01
1

Die Marktmanipulierer sind ganz wo anders zu suchen...

an die trauen sich die wenigsten heran.

JP Morgan
Goldman Sachs

Um nur zwei Primary Dealers zu nennen.

Siehe auch:
http://en.wikipedia.org/wiki/Primary_dealer

Jetzt Die Presse Economist Morgenmail (6 Uhr) -Newsletter abonnieren

Einen Schritt voraus mit den entscheidenden Wirtschaftsmeldungen des Tages um 6 Uhr Früh. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

Jetzt Die Presse Economist Updatemail (9 Uhr) -Newsletter abonnieren

Einen Schritt voraus mit den entscheidenden Wirtschaftsmeldungen des Tages um 9 Uhr. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

Jetzt Die Presse Economist Marketmail (12 Uhr) -Newsletter abonnieren

Einen Schritt voraus mit den entscheidenden Wirtschaftsmeldungen des Tages um 12 Uhr. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

Jetzt Die Presse Economist Abendmail (20 Uhr) -Newsletter abonnieren

Einen Schritt voraus mit den entscheidenden Wirtschaftsmeldungen des Tages um 20 Uhr. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden