Zinsen: Das Ende der privaten Pensionsvorsorge naht

KolumneHält die Niedrigstzinsphase noch länger an, dann ist langfristige Vorsorge so gut wie tot. Voraussetzung für eine nachhaltige Zinswende wären aber umfassende Reformen – und die zeichnen sich nicht ab.

Beschwingt im Alter? Wer seinen Lebensstandard halten will, muss in diesem perversen Zinsumfeld schon beim Ansparen ordentlich Gas geben.
Schließen
Beschwingt im Alter? Wer seinen Lebensstandard halten will, muss in diesem perversen Zinsumfeld schon beim Ansparen ordentlich Gas geben.
Beschwingt im Alter? Wer seinen Lebensstandard halten will, muss in diesem perversen Zinsumfeld schon beim Ansparen ordentlich Gas geben. – (c) REUTERS (REGIS DUVIGNAU)

Deutschland hat in dieser Woche eine zweijährige Staatsanleihe mit einer Verzinsung von minus 0,38 Prozent begeben. Das heißt, wer dem deutschen Staat 10.000 Euro leiht, bekommt nicht nur keine Zinsen, er muss auch noch 38 Euro im Jahr drauflegen, damit Herr Schäuble das Geld überhaupt nimmt.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.11.2015)

Meistgelesen