Vier unnötig verschluderte Milliarden

Kolumne Wenn sich die Bundesländer in Sachen Schule, Verwaltung und Gesundheit am jeweils Effizientesten unter ihnen orientieren würden, könnten sie jährlich fast vier Mrd. Euro sparen. Wieso ist das nicht längst geübte Praxis?

BRAUNER
Schließen
BRAUNER
(c) APA/GEORG HOCHMUTH

Wird Wiens Finanzstadträtin, Renate Brauner, zur rasant steigenden Schuldenlast der Hauptstadt befragt, dann kommt verlässlich ein Vergleich: Man sei, was die Verschuldung pro Kopf betreffe, ohnehin nur im Mittelfeld. In Kärnten und Niederösterreich, bei den alpenrepublikanischen Schuldenkaisern, sei die Lage viel schlimmer. Also: Alles easy, bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 526 Wörter
  • 2 Bilder

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 24.02.2017)

Meistgelesen