Millionen-Desaster im Burgenland

Kolumne Aus unglücklichen Zinswetten des Landes Burgenland ist bisher ein Schaden von fast 50 Millionen Euro entstanden. Statt auszusteigen sind die Burgenländer dabei, den Verlust zu maximieren.

Jois Kirschbaum �sterreich Burgenland Nordburgenland Jois Kirschbaum
Schließen
Jois Kirschbaum �sterreich Burgenland Nordburgenland Jois Kirschbaum
Jois Kirschbaum �sterreich Burgenland Nordburgenland Jois Kirschbaum – (c) imago/Peter Widmann (imago stock&people)

Wenn Gemeinden und Länder spekulieren, dann ist das im Normalfall ein Jackpot für die beteiligten Banken. Von Salzburg über Linz bis St. Pölten: Der Schaden, den Zinswetten der öffentlichen Hand den Steuerzahlern beschert haben, summiert sich bereits auf einen hohen dreistelligen Millionenbetrag.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 669 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen