Die Bilanz

Wie verteilt man Wohlstand richtig?

Kolumne Selbst der IWF sieht in der wachsenden Einkommensungleichheit ein Problem für die Weltwirtschaft. Wir werden uns bald in einer intensiven Verteilungsdiskussion wiederfinden.

Schließen

Die Reichen werden reicher, die Armen ärmer: Ein Klassiker, den vor allem linke und rechte Globalisierungsgegner gern auf ihrer „Playlist“ haben. Und der so zwar nicht ganz stimmt, aber durchaus einen wahren Kern hat: Vom global gesehen insgesamt rasch wachsenden Wohlstand (der im Übrigen überwiegend auf das Konto von Freihandel und technologischem Fortschritt geht) bleibt ein immer geringerer Anteil bei den Empfängern von Arbeitslöhnen hängen.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 598 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen