Werner Faymann, König des Boulevards

Der Verkehrsminister und die „Kronen Zeitung“ – das ist eine Beziehung der ganz innigen Art. Werner Faymann kann eigentlich nichts falsch machen. Die Liebe von Österreichs größtem Boulevard-Blatt ist ihm gewiss.

Schließen
Die Presse (Bruckberger)

Die vergangenen Wochen hatten es in sich. SPÖ-Infrastrukturminister Werner Faymann (SPÖ) war wirklich fleißig: Nicht nur hat er sich der drei Asfinag-Vorstände Christian Trattner, Franz Lückler und Mathias Reichhold lang vor dem Ablaufen ihrer Verträge entledigt. So nebenbei hat er auch „Licht am Tag“ zu Grabe getragen sowie Rasern, Trinkern und Telefonierern unter Österreichs Autofahrern den Kampf angesagt.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Meistgelesen