Let's Make Money

Die Börsen müssen mit Gegenwind rechnen

Kolumne Warum die Börsen mit Gegenwind rechnen müssen und wie Nike und Adidas der einsetzenden Börsenflaute davonlaufen.

Adidas-Model Lionel Messi: Die Aktie des deutschen Sportartikelherstellers hat weiterhin den absoluten Zug zum Tor.
Schließen
Adidas-Model Lionel Messi: Die Aktie des deutschen Sportartikelherstellers hat weiterhin den absoluten Zug zum Tor.
Adidas-Model Lionel Messi: Die Aktie des deutschen Sportartikelherstellers hat weiterhin den absoluten Zug zum Tor. – (c) REUTERS (THOMAS PETER)

Wirklich rund gelaufen ist es für die Börsen in der vergangenen Woche nicht. Mit Ausnahme von Wien, wo der allerdings noch weit von seinen Höchstständen entfernte ATX erstaunliche Muskeln zeigt, ging es überall bergab. Besonders stark in Deutschland, wo der DAX trotz kurzzeitiger Stabilisierung am Freitag an die 400 Punkte verlor.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 592 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 02.07.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen