Let's make money

Der Kampf um die Commerzbank beflügelt den Kurs

Kolumne Warum eine Jahresendrallye keine Utopie ist und wie der Kampf um die Commerzbank deren Kurs beflügelt.

Commerzbank- Konzernzentrale in Frankfurt: Der Kampf um die deutsche Großbank hat begonnen.
Schließen
Commerzbank- Konzernzentrale in Frankfurt: Der Kampf um die deutsche Großbank hat begonnen.
Commerzbank- Konzernzentrale in Frankfurt: Der Kampf um die deutsche Großbank hat begonnen. – imago/Hans-Günther Oed

Die aktuellen Börsenbullen sind zwar schon in einem reifen Alter, aber noch ziemlich agil. Vor allem aber: Sie kümmern sich nicht um die immer lauter warnenden Stimmen, die vor ihrem Zusammenbruch warnen. Wenn selbst die sonst nicht gerade alarmistisch agierende „Neue Zürcher“ alle Zurückhaltung aufgibt und „Der nächste Crash ist nur eine Frage der Zeit“ titelt, sollten Anleger eigentlich nervös werden. Tun sie aber sichtlich nicht: Die Kurse an den wichtigsten Börsen liegen immer noch an oder nahe an den Rekordständen. Sie steigen zwar nicht mehr so schnell, aber nicht wenige Analysten meinen, dass sich heuer sogar noch eine kleine Jahresendrallye ausgehen könnte.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 618 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 29.10.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen