Let's make money: Montag nach der Griechen-Wahl

Die Absicherung bestehender Positionen ist empfehlenswert. Warum Anleger am Montag nach der Griechen-Wahl höchst alarmiert sein sollten und Apple immer noch recht knackig aussieht.

Lets make money
Schließen
Lets make money
(c) EPA (ALKIS KONSTANTINIDIS)

Wenn diese Zeilen erscheinen, gehen die Griechen gerade zur Wahl. Genau genommen stimmen sie aber nicht über Regierungsparteien, sondern über den Verbleib im Euro ab. Der Ausgang der Wahl wird die Märkte in der kommenden Woche also extrem beeinflussen. Weil der nicht vorauszusehen ist, lässt sich auch keine Kurzfristprognose für die Börsen erstellen. Auch nicht mit Charts, denn die Griechen können mit ihren Kreuzchen in der Wahlzelle jede Chartformation spätestens Sonntagabend blitzschnell zur Makulatur werden lassen.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.06.2012)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen