Lego als exotisches Investment? Eher gemein als genial

Kolumne Rare Sets von Lego steigen oft stark im Preis. Es ist ein eigener Markt entstanden. Aber Vorsicht: Lego gehört ins Kinderzimmer – nicht in den Tresor.

A Lego logo is seen outside the world´s biggest Lego store in Leicester Square in London
Schließen
A Lego logo is seen outside the world´s biggest Lego store in Leicester Square in London
(c) REUTERS (STEFAN WERMUTH)

Unter dem Christbaum, in Papier eingewickelt, sind alle Packerl gleich. Aber eine Firma aus Dänemark hat den Startvorteil. Millionen von Kindern erkennen Lego-Spielzeug schon am Schüttelgeräusch. Und nicht nur Kinder. Auch Erwachsene freuen sich über Lego. Vor allem, seitdem die bunten Plastikteile sogar als exotische Investment-Idee gelten.

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 857 Wörter
  • 1 Bild

Wollen Sie weiterlesen? Bitte registrieren Sie sich, um „Die Presse“-premium kostenlos zu testen.

Jetzt registrieren

oder, falls Sie schon einen "Presse"-Account haben

Jetzt anmelden

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.12.2016)