Der Papamonat gilt ab März – aber ohne Rechtsanspruch

Das Jahr 2017 bringt einige Neuerungen im Sozialrecht, vom Familienzeitbonus für Väter bis zur Teilzeit nach langen Krankenständen.

Schließen
"Familienzeit" tritt im März in Kraft – (c) Clemens Fabry

Wien. Seit Jahresbeginn gilt das neue Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz, ab kommenden März eine gesetzliche Regelung für den Papamonat, auch erste Ansätze in Richtung Teilzeitkrankenstand wird es bald geben: Auf Unternehmen und Arbeitnehmer kommen einige rechtliche Neuerungen zu. Was ändert sich konkret, was ist zu beachten? Hier – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – ein Überblick.

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 811 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Ausgabe vom 26.1.2017)

Meistgelesen