Mietwohnung: Wann gilt Therme als mitvermietet?

Trotz der Mietrechtsnovelle ist nicht immer klar, wer die Therme erhalten muss.

Schließen
Ein Fall landete vor dem Höchstgericht. – Imago

Wien. Wer muss die Heiztherme in einer Mietwohnung erhalten – der Mieter oder den Vermieter? Das war jahrelang ein Dauerstreitthema. Seit Anfang 2015 ist es gesetzlich klargestellt: Im Vollanwendungsbereich des Mietrechtsgesetzes ist der Vermieter dafür zuständig. Allerdings nur, wenn das Gerät mitvermietet wurde. Mitvermietet oder nicht, kann da die nächste Streitfrage sein. Und tatsächlich landete bereits ein Fall, in dem es darum ging, vor dem Höchstgericht.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 506 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 31.08.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen