Ersetzt die automatisierte Beratung bald den Anwalt?

LegalTech. Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Österreicher durchaus dafür zu haben sind, rein vom Computer generierte Rechtsberatung in Anspruch zu nehmen. Ein Grund für ihre Offenheit: Sie wollen sich die Kosten für den Anwalt ersparen.

Schließen
AFP (CHRISTOF STACHE)

Wien. „Können Sie sich vorstellen, eine automatisierte Rechtsberatung zu nutzen, die anhand ihrer Eingaben rein von einem Computer generiert wird?“ Diese Frage wurde im Frühjahr 500 Österreichern im Auftrag des österreichischen Rechtsverlags LexisNexis gestellt. Ihre Antwort: 68 Prozent der Umfrageteilnehmer (63 Prozent der Frauen, 74 Prozent der Männer) können sich das grundsätzlich sehr wohl vorstellen.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 441 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.09.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen