Therapie der Woche

Borreliose ist in Deutschland behandelbar

Ein Zeckenbiss hatte für einen 40-jährigen, türkischstämmigen Mann sehr unangenehme Folgen: er erkrankte an Borreliose.

Zecke
Schließen
Zecke
Zecke – (c) imago/blickwinkel (imago stock&people)

Deshalb reiste er in seine Heimat und ließ sich dort wegen der schmerzhaften Symptome behandeln. Nach seiner Rückkehr legte er seiner Krankenkassa in Deutschland zahlreiche Rechnungen vor und beantragte deren Erstattung. Die hatte für sein Ansinnen kein Verständnis und lehnte jede Zahlung ab: Borreliose sei eine Krankheit, die auch in Deutschland behandelt werden könne. Es sei auch kein Notfall vorgelegen, der eine Therapie in der Türkei gerechtfertigt hätte. Und er habe verabsäumt, ein Ansuchen für eine Behandlung im Ausland vorweg zu stellen.

Der Mann wollte diese Entscheidung nicht hinnehmen und wandte sich an das Sozialgericht Oldenburg. Die Ärzte in Deutschland hätten kein Mittel mehr gegen seine Schmerzen gewusst, vielmehr hätten sie ihm eine psychiatrische Behandlung empfohlen, sagte er. Erst die Behandlung in der Türkei hätte seine Schmerzen gelindert. Den von der Krankenkasse geforderten Antrag habe er nicht gestellt, weil es sich dabei um eine „unnötige Förmelei“ handle. Und schließlich wolle er von der Versicherung nicht die Reisekosten ersetzt haben, sondern nur die relativ geringen Behandlungskosten von 860 Euro.

Beim Sozialgericht Oldenburg blitzte der Mann allerdings ab, genauso wie nun vor dem Landesgericht Celle-Bremen. Die Begründung: Der Kläger sei in Deutschland keinesfalls erfolglos austherapiert, schließlich habe er nicht einmal einen Facharzt konsultiert. Zudem löse der subjektive Erfolg einer nicht näher spezifizierten Behandlung keinen Anspruch auf Kostenerstattung aus.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 12.10.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Borreliose ist in Deutschland behandelbar

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.