Arbeitsrecht: Urlaubsgeschenk wider Willen

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Eine Arbeitnehmerin hatte in einem Jahr mehr Urlaub bekommen, als ihr zustand. Der Arbeitgeber wollte das im Folgejahr als Vorgriff werten. Geht nicht, entschied das Gericht.

Meinung

Wirtschaftskolumnen auf DiePresse.com »

AnmeldenAnmelden