Wie lange die Europäer für das Briefporto arbeiten müssen

In Österreich kostet ein Standardbrief um 20 Cent weniger als im europäischen Durchschnitt. Bei den Arbeitsminuten schneidet Österreich im Europa-Vergleich noch besser ab.

Schließen
Günstige Portokosten in Österreich – (c) Bruckberger

Das Briefporto in Österreich liegt für einen Standardbrief mit 0,68 Euro im europäischen Mittelfeld, geht aus einer am Freitag veröffentlichten Studie der Deutschen Post hervor. Der europäische Durchschnittspreis für einen inländischen Standardbrief liegt bei 0,88 Euro. Österreich liegt auf der 31 Länder umfassenden Porto-Rangliste auf Platz 19.

Am teuersten ist das Verschicken eines Briefes in Dänemark. Die niedrigsten Nominalpreise gibt es in Malta.

Schließen
Nominalpreis Standardbrief Europa – (c) Deutsche Post

Untersucht wurde in der Briefpreisstudie am Beispiel eines Industriearbeiters auch, wie lange in den einzelnen Ländern gearbeitet werden muss, um das Porto für einen Standardbrief bezahlen zu können. Österreich gehört dabei zu den Ländern mit den erschwinglichsten Briefporti. Kürzer muss ein Industriearbeiter nur noch in drei Ländern arbeiten. Am längsten muss ein Arbeiter in Bulgarien werken, um sich das Geld für einen Standardbrief zu verdienen.

Schließen
Arbeitsminuten pro Briefpreis – (c) Deutsche Post

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Wie lange die Europäer für das Briefporto arbeiten müssen

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.