Heute vor 100 Jahren: Staatsstreich in Finnland

Im Land herrscht große Aufregung.

Neue Freie Presse am 17. November 1917

Nach einem Telegramm aus Haparanda hat sich der Generalaufstand, der in Finnland am Dienstag abend in Helsingfors begann, jetzt auch über das ganze Land ausgebreitet. Die Eisenbahnverbindung mit Petersburg ist unterbrochen. Die Sozialisten in Helsingfors führten gestern in Helsingfors einen Staatsstreich aus. Sie besetzten mit Unterstützung von russischen Soldaten das Telegraphenamt und alle anderen staatlichen Gebäude, lösten den Senat und den Landtag auf und befahlen, daß der frühere, seinerzeit aufgelöste sozialistische Landtag wieder zusammentreten soll. Ferner wird ein neuer Senat gebildet, in dem die bürgerlichen Parteien nicht vertreten sein werden. Der Staatsstreich verlief ohne besondere Ruhestörungen. Im ganzen Land herrscht aber große Aufregung und man befürchtet schwere Unruhen.

Das ist drin:

  • 20 Minuten
  • 3923 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgelesen