Heute vor 150 Jahren: Daran starben die Wiener

Lungentuberkulose, hitzige Gehirnhöhlen-Wassersucht, Typhus und Scharlach zählten zu den häufigsten Todesursachen.

 

Neue Freie Presse am 20. August 1867

Nur aus dem harmonischen Zusammenwirken des einzelnen Gebilde erblüht die Gesundheit, und Alles was diese Harmonie trübt, wirkt störend auf das Befinden. Da nun der Mensch ein Glied der großen Kette darstellt, welche die irdische Welt bildet, wird es begreiflich, daß die verschiedenen Störungen im Kosmos hier ihren mehr oder weniger deutlich ausgesprochenen Einfluß üben müssen. Leider sind uns bis heute die Beziehungen zwischen den kosmisch-tellurischen Momenten und dem thierischen, speciell dem menschlichen Organismus noch ziemlich dunkel, ja wir kennen gewiß nur die kleinste Zahl von Factoren, welche diesfalls von Einfluß sind, und bleibt uns heute kaum etwas Anderes übrig, als die zu Tage tretenden ziffermäßig nachzuweisenden Erscheinungen zu registriren und es einer späteren Zeit zu überlassen, aus den Massenerfahrungen gewisse allgemeine Schlüsse abzuleiten. In der mit dem 10. August abschließenden 32. Jahreswoche waren, mit Ausschluß der im Gebär- und Findelhause verstorbenen Kinder, 246 Individuen aus dem Civile (gegen 233 in der Vorwoche) mit Tod abgegangen, was einer Quote von nahezu 22 per Tausend entspricht, während London in derselben Periode eine Ziffer von 23 hatte.

Das ist drin:

  • 29 Minuten
  • 5654 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgelesen